Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> Kaltvermahlung zum Anfassen - Air Products auf der POWTECH

NewsKaltvermahlung zum Anfassen - Air Products auf der POWTECH

Der Industriegasehersteller Air Products präsentiert auf der diesjährigen POWTECH (Nürnberg, 23. Bis 25. April, Halle 4 Stand 423, www.powtech.de) seine neueste Mühle für die kryogene Vermahlung. Die PolarFit®-Mühle ermöglicht die Vermahlung selbst von nur schwer zerkleinerbaren Materialien wie z.B. Kunststoffen. Bei der Kaltvermahlung erfolgt die Zerkleinerung der Materialien mithilfe von Flüssigstickstoff.

Die Chemie-, Pharma- und Nahrungsmittelindustrie erkennt zunehmend die Vorteile dieses Verfahrens, da der Markt immer kleinere Partikel nachfragt. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an die Hersteller, möglichst hohe Durchsätze bei geringen Kosten zu fahren.

Am Messestand können Interessenten die PolarFit®-Mühle und entsprechende Vermahlungsergebnisse begutachten. Eine Vorschau auf die Funktionsweise der Mühle bietet ein Video auf der Air Products-Webseite: http://www.airproducts.de/cryoTechnologie/video_PolarFit.htm. Die PolarFit®-Mühle wurde für extrem feines Vermahlen von Materialien bis zu einer Partikelgröße kleiner 50 µmentwickelt.

Die Kaltvermahlung kommt unter anderem bei der Produktion von Nahrungsergänzungsmitteln, Arzneimitteln, Pigmenten, Gewürzen und dem Recycling von Kunststoff zum Einsatz. Neueste Forschungsarbeiten*, in denen die Effizienz der bekanntesten Vermahlungsverfahren verglichen wird, haben gezeigt, dass kryogene Turbo-Mühlensysteme hinsichtlich Durchsatz, Energie- und Flüssigstickstoffverbrauch gegenüber traditionellen Vermahlungssystemen eine höhere Effizienz ermöglichen können.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
News: Kaltvermahlung zum Anfassen - Air Products auf der POWTECH

Der effiziente Einsatz von Flüssigstickstoff reduziert die Wärme während des Vermahlungsprozesses und verbessert damit die Produktqualität durch Verminderung oder vollständige Eliminierung von Wärmeschäden. Dies ermöglicht Kunden eine Maximierung der Produktion bei gleichzeitiger Minimierung der Kosten. Neben den Umweltaspekten des Recyclings profitieren Hersteller zusätzlich von geringeren Entsorgungskosten sowie geringeren Rohmaterialkosten.

Was hoch technisierte Kunststoffe wie Nylon, PVC, Polyethylen oder Polypropylen angeht, so ließen sich diese lange Zeit nur sehr schwer dem Recycling zuführen, da herkömmliche Mahlverfahren nur unzureichend einsetzbar waren. Die Technologie der Kaltvermahlung kann genau dieses Problem beheben. Sie verwendet Flüssigstickstoff bei einer Temperatur von -196 °C, um Materialien zu verspröden und freizusetzen, so dass Produktkomponenten, wie z.B. Kunststoffe, einfacher voneinander getrennt und gleichzeitig zu einem feinen Pulver vermahlen werden können. Das recycelte Material kann dann potenziell als Neumaterial verwendet werden.

Tests sind ein wesentlicher Aspekt von Zerkleinerungssystemen, vor allem wenn es um thermoplastische Kunststoffe oder Elastomere geht, deren Charakteristika vor allem im praktischen Einsatz erforscht werden. Air Products verfügt über Testanlagen in Europa, Asien und den USA, die Kunden bei der Auswahl des am besten geeigneten Vermahlungssystems unterstützen. Das Unternehmen befasst sich seit rund 40 Jahren mit dem Thema Kaltvermahlung, hat Komplettsysteme entwickelt und installiert und führt Partikelanalysen durch.

*Die von Air Products-Ingenieuren durchgeführte Laborforschung hat gezeigt, dass durch ein kryogenes Turbo-Mühlensystem erzielte Partikel mit einer Größe von weniger als 180 µm im Vergleich zu alternativen Mahlverfahren günstigere Betriebskosten hinsichtlich der mit Flüssigstickstoff erreichten Produktionsraten und Partikelmorphologie aufweisen.

Weitere Informationen zum kryogenen Vermahlen finden Sie unter: http://www.airproducts.de/cryoTechnologie/grinding.htm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsAir Products schließt Veräußerung ab

Der Industriegasehersteller Air Products bestätigte heute den Abschluss der Veräußerung seines kontinentaleuropäischen Homecare-Geschäftes in Belgien, Deutschland, Frankreich, Portugal und Spanien. Der Verkaufspreis beträgt 590 Mio. Euro. Die Transaktion erfolgt im Anschluss an Mitarbeitergespräche und die erteilte Genehmigung durch die EU-Kommission am 18. April 2012.

…mehr

NewsSpezialgase online mischen

Durch neue Anwendungsfelder für Prozess- und Kalibriergase steigt die Nachfrage nach hochkomplexen Gasmischungen mit zwei oder mehr Komponenten. Air Products bietet deshalb ein neuartiges Anfrage- und Bestell-Tool für Gasgemische im Internet an.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

PEI-Mitarbeiterin mit Labormäusen. (Bild: PEI/Boller)

Bundesinstitute erfolgreichWeniger Tierversuche in der Arzneimittelprüfung

Mitarbeiter des Paul-Ehrlich-Instituts haben gemeinsam mit Kollegen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) erreicht, dass ab 2019 ein früher häufig eingesetzter Tierversuch für die Entwicklung von Arzneimitteln in Europa nicht mehr verwendet werden darf.

…mehr

NeurowissenschaftWie chronische Psychosen entstehen

Was auf molekularer Ebene im Gehirn passiert, wenn eine Psychose chronisch wird, haben Neurowissenschaftlerinnen der Ruhr-Universität Bochum untersucht. Sie zeigten, dass der Botenstoff Glutamat am Entstehen der Krankheit beteiligt ist.

…mehr
Kartoffeln gebacken mit Schale

BfR erinnert an übliche EmpfehlungenSolanin in Kartoffeln: Grüne und stark keimende Knollen aussortieren

Anlässlich eines Vergiftungsfalles durch ein Kartoffelgericht erinnert das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) an einen sachgerechten Umgang mit Kartoffeln. Insgesamt sind nur wenige Vergiftungsfälle aus den letzten 100 Jahren bekannt und dokumentiert. Aufgrund der unspezifischen Symptome, insbesondere im Fall von leichteren Vergiftungen, könnte allerdings eine nicht unerhebliche Dunkelziffer bestehen.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter