Labvolution 2017

Im LabUSER Ausstellerforum gibt es Wissen aus erster Hand

Das Gespräch auf dem Messestand ist der Einstieg. Wenn es aber weiter in die Tiefe geht, wenn Dienstleistungen erklärt oder Eigenschaften und Handling bestimmter Produkte vermittelt werden sollen, wenn Mitarbeiter geschult oder ein Thema intensiv diskutiert werden soll – dann ist ein ruhigerer Ort besser geeignet.

Im LabUSER Ausstellerforum gibt es Wissen aus erster Hand. (Bild: Deutsche Messe AG)

Genau dafür bietet die Labvolution mit Life-Sciences-Event Biotechnica vom 16. bis 18. Mai in Hannover ein neues Angebot: das LabUSER Ausstellerforum. Es findet statt in den Konferenzräumen der Halle 19 und grenzt damit unmittelbar an die Ausstellung. Das Programm gestalten die Aussteller selbst, denen die Messe hierfür die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.

„Vom neuen LabUSER Ausstellerforum profitieren Aussteller und Fachbesucher gleichermaßen“, sagt Bernd Heinold, Projektleiter Labvolution bei der Deutschen Messe AG. „Der Mehrwert für die Unternehmen ist das exklusive Angebot, das sie ihren Gästen über den Standbesuch hinaus machen können. Die Besucher wiederum bekommen nicht nur spannende Einblicke, sondern können auch gezielt an zertifizierten Schulungen teilnehmen.“

Das Ausstellerforum besteht aus zwei Säulen: Produkt- und Lösungspräsentationen auf der einen Seite, Schulungen und Trainings auf der anderen. Die Unternehmen haben im Ausstellerforum die Chance, Produktinnovationen und Dienstleistungen ausgewählten Fachbesuchern in konzentrierter Atmosphäre zu präsentieren oder Fachbesucher zu unterschiedlichen Themen zu schulen.

Anzeige

Schwerpunkt-Themen und zertifizierte Schulungen

Im Ausstellerforum erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm zu den Themen „Workflowoptimierung in der Laborpraxis“, „Digitalisierung – das digitale Labor“ sowie „Emerging Technologies“. Die Schulungen, die Unternehmen in diesem Zusammenhang anbieten, sind zum Teil auch zertifiziert. Das heißt: Am Ende erhalten die Teilnehmer Zertifikate. Einige Unternehmen wie Eppendorf oder Sartorius haben bereits zugesagt, dass sie entsprechende Trainings anbieten werden. Die Teilnehmerzahl pro Schulung ist auf 20 begrenzt. Ebenfalls geplant sind Impulsvorträge zu den genannten Themen mit anschließender Diskussionsrunde.

Die Konferenzräume der Halle 19 sind optimal geeignet für das Ausstellerforum. Da die Raumkapazitäten jedoch begrenzt sind und einige Timeslots besonders beliebt sein werden, lohnt sich eine schnelle Anmeldung seitens der Unternehmen. Die Timeslots im LabUSER Ausstellerforum dauern 30 bis 60 Minuten und können an allen drei Messetagen von 10 bis 17 Uhr genutzt werden. Die Räumlichkeiten bieten Platz für Gruppen von 10 bis 50 Personen.

Mehr Information über Anmeldeverfahren und Organisation finden sich im Internet unter:

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Krebszell-Kultivierung

Zellen in der dritten Dimension

Mit den realen Strukturen und Wachstumsbedingungen in Geweben und Organen haben 2D-Kulturen wenig gemeinsam. 3D-Zellkulturen umgehen die Limitationen. Sie können zuverlässig, streng kontrolliert und einfach skalierbar im Biorektor kultiviert werden. 

mehr...
Anzeige