News

LK Mechanik präsentiert erstmals Produktkatalog für die Medizintechnik

Ein großer Erfolg war für LK Mechanik die Teilnahme an der diesjährigen Medtec in Stuttgart Ende Februar. Die gratfreien Instrumententrays weckten ebenso das Interesse vieler Messebesucher wie die Sterilisierungsbehälter und Kleinteile-Waschkörbchen des Unternehmens. Erstmals in seiner Firmengeschichte präsentierte LK Mechanik außerdem einen umfassenden Gesamtkatalog über seine Produkte und Systeme für die Medizintechnik.

Seit vielen Jahren gehört LK Mechanik in Deutschland zu den führenden Herstellern von Träger- und Behältersystemen aus Edelstahl für medizinische Sterilisierungs- und Reinigungsverfahren. Nun hat das Unternehmen - erstmals in seiner 35-jährigen Firmengeschichte - einen eigenständigen Gesamtkatalog Medizintechnik herausgebracht. Viele Anwender haben darauf schon gewartet.

Vorgestellt wurde das Werk auf der diesjährigen Medtec, die Ende Februar in Stuttgart stattfand. In sechs Kapiteln gibt LK Mechanik darin einen umfassenden Überblick über seine Einzelprodukte und Systemlösungen für die Medizintechnik, die Sterilisationstechnik und das Krankenhaus-Management. Mit Kurztexten und Tabellen sowie zahlreichen Bildern und Zeichnungen beschreibt der Katalog übersichtlich und detailliert Instrumentenboxen, Sterilisierungsbehälter, Endoskoptrays und Kleinteile-Waschkörbchen. Ein eigenes Kapitel stellt Sonderlösungen vor.

Anzeige
Premiere auf der Medtec: Olga Adamczuk und Jürgen Nieten von LK Mechanik mit dem neuen Medizintechnik-Gesamtkatalog des Unternehmens.

Der neue Katalog trägt den Titel "High End - Wasch- und Sterilisationsbehälter für die Medizintechnik". Auf zum Teil beeindruckende Weise legt er Zeugnis ab von der hohen Entwicklungs- und Fertigungskompetenz des Unternehmen auf den Gebieten der Edelstahl- und Silikonverarbeitung. Alle Medizintechnik-Produkte von LK-Mechanik sind Präzisionslösungen "Made in Germany", die den Anwender dabei unterstützen, eine verbesserte Effizienz der  Reinigungsprozesse zu erreichen und eine maximale Sterilisierungs- und Hygienequalität zu erzielen. Ob es darum geht, Spülschatten an Instrumenten zu vermeiden, die Trocknung zu beschleunigen, die Beschädigung von OP-Bestecken zu verhindern oder die Verletzungsgefahr des Personals (Stichwort Gratfreiheit!) auszuschließen - die Träger und Behälter von LK Mechanik sind stets optimal abgestimmt auf die Inhalte, Anwendungen und Prozesse in der Medizintechnik.

Für die Realisierung seiner Qualitäts- und Präzisionsmerkmale nutzt das Unternehmen in der Produktion moderne Fertigungstechnologien wie etwa das Laserfeinschneiden, das Wasserstrahl-Cutting und das Präzisionsstanzen. Für Oberflächen-Veredelung und Finishing kommt ein kombiniertes Nass- und Trockenschleifverfahren - im eigenen Hause entwickelt - zum Einsatz.

LK Mechanik verwendet nur Edelstahl-Feinbleche und hochwertiges Silikon für seine Medizintechnik-Produkte. Die Verarbeitung von Metalldraht ist ausgeschlossen. Dass auch das seine guten Gründe hat, lässt sich ebenfalls im neuen Medizintechnik-Katalog nachlesen, der ab sofort kostenfrei bei LK Mechanik angefordert werden kann.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige