News

Marcus Demetz leitet bei TÜV SÜD das Institut für Kunststoffe

Dipl.-Ing. (FH) Marcus Demetz hat die Leitung des Instituts für Kunststoffe bei TÜV SÜD übernommen. Die Fachleute unterstützen Entwickler, Hersteller und Betreiber von Kunststoffprodukten mit einem umfangreichen Dienstleistungsspektrum in allen relevanten Sicherheits-, Umwelt- und Qualitätsaspekten. Der studierte Kunststofftechniker Demetz ist seit 1995 als Sachverständiger im Institut für Kunststoffe der TÜV SÜD Industrie Service GmbH tätig. Das Institut setzt sich seit über 40 Jahren mit der Betriebssicherheit, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit von Kunststoffen auseinander. Im Anlagenbau, in der Gebäudetechnik und in der Fahrzeug- und Verkehrstechnik kommen immer mehr Bauteile aus Kunststoff zum Einsatz, sagt Demetz. Das wirft viele Fragen auf, die wir gerne für unsere Kunden lösen. Das Institut für Kunststoffe unterstützt Kunden bei der Entwicklung, Fertigung und beim sicherem Einsatz von Kunststoffteilen das Spektrum reicht von Druckbehältern bis zu Deponieabdichtungen und von Armaturen bis zur Automobiltechnik. Der interdisziplinäre Service der Kunststoffexperten von TÜV SÜD reicht von der Spezifikationserstellung über die Fertigungsüberwachung bis hin zu Schadensuntersuchungen. Wer seine Bauteile von TÜV SÜD zertifizieren lässt, dokumentiert Qualität auf einen Blick, betont Demetz. Und wer uns frühzeitig in die Entwicklung einbezieht, kann langfristig viel Geld sparen. Der 38-jährige hat vor seiner Tätigkeit bei TÜV SÜD ausführliche Erfahrungen in der Fertigung und Qualitätssicherung in der Industrie gesammelt. Demetz löst an der Spitze des Instituts für Kunststoffe Dipl.-Ing. Harald Kühne ab, der in den Ruhestand geht.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige