Neuer Präsident der BAM

Prof. Dr. Ulrich Panne übernimmt die Leitung

Prof. Dr. Ulrich Panne übernimmt ab dem 1. September 2013 die Leitung der BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung. Der Chemiker löst Prof. Dr. Manfred Hennecke ab, der 11 Jahre die BAM als Präsident leitete und nun in den Ruhestand geht.

Bei seiner Ernennung zum BAM-Präsidenten betonte Ulrich Panne, dass er die Verbindung von Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften der BAM weiter ausbauen ausmöchte. Nur so können die herausfordernden Themen der Chemie bzw. der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik multidisziplinär bearbeitet werden.

Der 49-jährige analytische Chemiker ist seit 2004 an der BAM tätig und leitete die Abteilung 1 Analytische Chemie, Referenzmaterialien. Darüber hinaus ist er Professor für Instrumentelle Analytische Chemie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Prof. Panne ist Mitinitiator und seit 2012 einer der Sprecher der Graduiertenschule für Analytical Sciences Adlershof (SALSA) innerhalb der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Prof. Panne hat an der Universität Dortmund und am University College London Chemie studiert und an der Technischen Universität München promoviert und dort auch nach einem Postdoc Aufenthalt am JRC Ispra 2001 habilitiert. Nach einem abgelehnten Ruf an die Universität Leipzig, wechselte der Chemiker 2004 an die BAM und die Humboldt-Universität zu Berlin. Schwerpunkt seiner Forschungsaktivitäten ist die instrumentelle Analytik, insbesondere im Bereich der Entwicklung neuer spektroskopischer Methoden.

Für seine Verdienste auf diesem Gebiet ist Prof. Panne 2009 von der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) mit dem Fresenius-Preis ausgezeichnet worden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Unternehmen

100 Jahre Referenzmaterialien der BAM

Wer im Webshop der BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Knäckebrot bestellt, hat nicht unbedingt Hunger, sondern sucht nach einem Referenzmaterial für Acrylamid. Denn schlecht eingestellte Backprozesse können zur Bildung von...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...