News

Neues Prozessleitsystem für die Membranfiltration

Um sein Technologie-Portfolio zu erweitern, erwirbt Siemens Water Technologies das neue Prozessleitsystem Clearlogx Process. Eine entsprechende Vereinbarung haben Siemens und das US-amerikanische Unternehmen MarMac Water, LLC aus Greenwood Village, Colorado, unterzeichnet.

Das zum Patent angemeldete System kombiniert Chemikalienzugabe und proprietäre Steuerungen für die Wasser- und Abwasseraufbereitung. Siemens wird sie in seine Memcor-Produktlinie integrieren und damit die Membranleistung bei der Aufbereitung besonders schwierig zu behandelnder Wässer erhöhen. Clearlogx Process ist ein automatisiertes Dosiersystem für Chemikalien. Es verbessert die Entfernung von organischen Verunreinigungen aus dem Wasser und Abwasser und steigert zugleich die Leistungsfähigkeit von Membranen und konventionellen Filtern. Zwar lassen sich auch mit herkömmlichen Systemen durch eine höhere Dosierung von Gerinnungsmitteln lösliche organische Stoffe besser entfernen. Dies führt allerdings zu einer stärkeren Verschmutzung der Membrane. Um das zu vermeiden, ist eine kontrollierte Zugabe von Gerinnungsmitteln erforderlich.

Clearlogx steuert die Dosierung von Gerinnungsmittel, Säure und Chlor und vermindert so Membranfouling sowie die Bildung von Desinfektionsnebenprodukten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige