GPC/SEC-Systeme und -Modulare

Charakterisierung von Polymeren, Proteinen und Nanopartikeln

Die analytica 2008 wurde von Viscotek als Plattform ausgewählt, um die neuesten Technologien und Anwendungsfelder im Bereich der Charakterisierung von Polymeren, Biopolymeren, Proteinen und Nanopartikeln mit Multidetektion zu präsentieren. Besucher können mit den technischen Spezialisten von Viscotek das neue Instrument für die dynamische Lichtstreuung, das Modell 802DAT, im Detail begutachten und dessen Möglichkeiten diskutieren. Arbeitsgruppen wie Proteinkristallographen und Protein-NMR-Spektroskopiker, die sich mit der Analyse von hochkonzentrierten Proben befassen, sowie Wissenschaftler, die mit Emulsionen oder Nanopartikeln arbeiten, konnten die dynamische Lichtstreuung bislang nur begrenzt einsetzen, da sowohl die Empfindlichkeit wie auch die Auflösung unzureichend waren. Um diese Hürden zu beseitigen, hat Viscotek die neue Dual Attenuation Technologie (DAT) entwickelt. Mit der DAT-Technologie lässt sich sowohl die Intensität des Anregungsstrahls wie auch die Empfindlichkeit des Streulichtes, das auf den Detektor trifft, steuern. So können Wissenschaftler bei optimalen Laserbedingungen und Detektoreinstellungen arbeiten, ohne Rücksicht auf Art, Konzentration und Zusammensetzung der Probe nehmen zu müssen. Zusammen mit der neuen OmniSIZE 3.0 Software kann das neue Model 802 DLS mit DAT die optimalen Messbedingungen für jede Probe automatisch selbst einstellen. Der Bereich geht von 100 % Transmission für maximale Empfindlichkeit bis zu 0,0001 % Transmission für konzentrierte Proben – ein dynamischer Bereich von 1000000.

Anzeige

Das Modell 802DAT wurde für Wissenschaftler entwickelt, die im Bereich der biomolekularen Analytik arbeiten und vollständige Informationen darüber benötigen, wie sich ihre Proteine und andere Biomoleküle in Lösung verhalten. Dieses Modell soll jedem anderen am Markt verfügbaren Instrument hinsichtlich der Nachweisstärke, der Auflösung, der Genauigkeit und des dynamischen Bereichs überlegen sein.

Mit seiner patentierten Single Mode Fiber (SMF) Optik, der Dual Attenuation Technologie (DAT) und der unabhängigen Temperaturkontrolle von Mikrotiterplatte und Probe setzt der HorizonDLS™ High-Throughput DLS Microplate Reader Maßstäbe im Bereich der automatisierten biomolekularen Analytik. Er bietet dieselbe Sensitivität bei extrem geringer Probemenge wie das Modell 802DLS, arbeitet die gesamte Mikrotiterplatte oder auch ausgesuchte Wells aber automatisch ab, ohne dass der Anwender Zeit investieren muss. Nachdem die vorbereitete Mikrotiterplatte manuell oder von einem Roboter in das thermostatisierbare Instrument eingesetzt wurde, werden die Messungen von der intuitiven OmniSIZE™-Software gemäß einem vom Anwender vorgegebenen Programm automatisch durchgeführt. Die Resultate werden schon nach wenigen Sekunden angezeigt. Die Größenbestimmung aller Proben einer gesamten Mikrotiterplatte kann automatisch innerhalb von wenigen Minuten erfolgen. Der HorizonDLS™ ermöglicht für eine Vielzahl von Applikationen eine einzigartige Produktivität und Performance. Beispiele sind das Screening von Proteinen auf Aggregate vor einem Kristallisationsexperiment, das Monitoring von Größe und Aggregationsgrad von Proteinproben als Funktion der Lösungszusammensetzung und -temperatur, die Optimierung von Pufferzusammensetzungen und die Charakterisierung und das Screening von biotherapeutischen Stoffen und deren Untersuchung auf Selbst-Assoziation
Für analytica-Besucher, die sie sich mit der Charakterisierung von Polymeren, Biopolymeren und Proteinen befassen, wird Viscotek sein TDAmax GPC/SEC-System präsentieren mit dem erfolgreichen Triple Detector Array (TDA™) und dem bekannten GPCmax™ Sample and Solvent Delivery System mit OmniSECTM-Steuerung. Das Viscotek TDAmax™-System möchte neue Maßstäbe für die moderne GPC/SEC-Analytik setzen: Es ist das bevorzugte System für die Charakterisierung von natürlichen und synthetischen Makromolekülen. Der Dreifachdetektor (TDA™) enthält einen Konzentrationsdetektor, einen Viskositätsdetektor und einen Kleinwinkel-Lichtstreudetektor (LALS = Low Angle Light Scattering), die zusammen ausgewertet werden, wobei jeder Detektor physikalisch unterschiedliche Informationen liefert, die zu einem Gesamtbild zusammengesetzt werden. In einem einzigen Experiment ermöglicht es dieses System, die Molekulargewichte sowie die molekularen Größen, intrinsischen Viskositäten, Konformationen, Strukturen, Verzweigungsgrade, Aggregationsgrade und Zusammensetzungen von makromolekularen Proben und Konjugaten zu ermitteln. Der GPCmax™ soll das erste integrierte System mit Pumpe, Autosampler und Degasser sein, welches speziell für die GPC/SEC entwickelt wurde. Zusammen mit dem TDA-Detektor oder einem einfachen Konzentrationsdetektor von Viscotek bildet es ein komplettes GPC/SEC-System.

Wenn Sie mehr Informationen zu den Produkten und Systemen von Viscotek wünschen, dann besuchen Sie den Stand Nr. 383 in Halle A1 auf der analytica.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Emissionsgasanalyse

Kopplung GC/MS mit TGA

Wer ein besseres Verständnis zur Material-Zusammensetzung braucht und wissen möchte, welche Gase bei dessen Verbrennung entstehen bzw. wie sich das Material zersetzt, für den hat die Firma SIM eine interessante Lösung entwickelt.

mehr...
Anzeige

Polymeranalytik

Kläranlagen versus Mikroplastik

Kleine Kunststoffpartikel, auch als Mikroplastik bezeichnet, stehen in der Kritik, da sie sich durch den Wasserkreislauf bewegen und so in die Nahrungskette gelangen können. Jüngste Schlagzeilen in den Medien titulierten Kläranlagen als überfordert...

mehr...
Anzeige

Polymer-Analytik

Curie-Punkt-Pyrolysator

Bei der Curie-Punkt-Pyrolyse werden hochmolekulare Verbindungen thermisch in niedermolekulare Verbindungen zersetzt. Diese Methode dient gekoppelt mit der Gaschromoatographie als schnelle und zuverlässige Analyse für hochmolekulare, nicht flüchtige...

mehr...