Produkt-News

multi EA® 2500 – 4000 – C-, S- und Cl-Feststoffanalytik so einfach und zuverlässig wie nie zuvor

multi EA® 4000 – C-, S- und Cl-Feststoffanalytik so einfach und zuverlässig wie nie zuvor

Der multi EA® 4000 leitet eine neue Ära von Elementaranalysatoren zur Bestimmung von C, S und Cl aus festen Proben ein. Völlig unkompliziert können Sie die Parameter TS, TC, TX, TOC, TIC, EC und AOC in anorganischen und organischen Feststoffen, wie z. B. Bodenproben, Sedimenten, Baumaterialien, Brennstoffen, Aschen, Polymeren, Abfällen, Katalysatoren, Mineralien und Düngemitteln bestimmen.

Der multi EA® 4000 ist vielseitig, zuverlässig, leicht zu bedienen und bietet echte Makro-Elementaranalytik. Probeneinwagen von bis zu 3g analysiert der multi EA® 4000 mit Leichtigkeit - eine aufwändige Probenhomogenisierung ist überflüssig.

Die HTC- (High Temperature Ceramic) Technologie ermöglicht dank außergewöhnlicher Robustheit und völlig katalysatorfrei die präzise Analyse aggressiver und korrosiver Proben bei hohen Temperaturen.

Ein spezieller Weitbereichs-NDIR-Detektor ermöglicht die simultane Bestimmung von Kohlenstoff und Schwefel in einem weiten, dynamischen Messbereich von ppm bis Prozent. Auf Grund der eingesetzten, hochresistenten Materialien, seiner speziellen optischen Anordnung und der effektiven Gasreinigung ist er extrem wartungsarm und langzeitstabil, selbst bei schwierigsten Anwendungen, wie z.B. der direkten TOC-Bestimmung.
Elementarer Kohlenstoff oder abbaubarer organischer Kohlenstoff sind mit dem multi EA® 4000 ebenso einfach bestimmbar.
Für Chloranalysen im weiten Konzentrationsbereich steht Ihnen ein Weitbereichscoulometer mit patentierter Kombielektrode zur Verfügung.

Ein vollautomatischer Feststoffprobengeber stellt die Überführung der Probenschiffchen in den Verbrennungsofen sicher und ermöglicht eine automatisierte C-, S- und Cl-Analyse mit außerordentlich hohem Probendurchsatz. Die vollautomatisierte Bestimmung von TOC (Total Organic Carbon) und TIC (Total Inorganic Carbon) aus einer Probe erfolgt im multi EA® 4000 Autosampler-gesteuert in einem Analysegang.

Weitere Features wie das Self Check System (SCS), die intuitive Softwareführung und ein integriertes "Kochbuch"  bieten dem Anwender höchste Zuverlässigkeit, Effizienz und Sicherheit.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

Brechungsindex-Detektor

Ideal für die UHPLC

Der Optilab UT-rEX von Wyatt ist ein RI-Detektor, der speziell für die Kopplung an UHPLC-Anlagen konstruiert ist. In diesem Detektor arbeiten besonders abgestimmte, miniaturisierte Komponenten und Hochleistungs-Halbleiter-Photodioden. Bislang war...

mehr...

Für Mikrowellen-Aufschlüsse

Glaseinsätze sparen Zeit

CEM hat für die 110-ml-Xpress-Plus-Behälter im Mikrowellen-Laborsystem Mars 6 spezielle Glaseinsätze entwickelt, die nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden können oder aber sich in der Spülmaschine schnell und einfach spülen lassen. Damit werden...

mehr...

Deep-Imaging-Mikroskopie

High-Speed-Multiphotonen-System

Das neue Olympus FluoView FVMPE-RS Multiphotonen-Mikroskopsystem ermöglicht hochpräzises und extrem schnelles Scanning und Stimulation. Anwender können tiefe Gewebebereiche der Probe erkennen, Messungen mit höchster Geschwindigkeit durchführen und...

mehr...

Liquid-Handling

Automatische Pipettiersysteme

Eppendorf hat sieben neue Modelle von automatischen Pipettiersystemen der epMotion-Serie auf den Markt gebracht. Entworfen für effektive, automatisierte Liquid-Handling-Anwendungen bieten die neuen epMotion 5070- und 5075-Systeme eine präzise und...

mehr...