Produkt-News

TDS CLEAN-CUBE Thermokonditionierer für TDS-Röhrchen

TDS CLEAN-CUBE Thermokonditionierer für TDS-Röhrchen

Die Thermodesorption ist eine Probenaufgabetechnik für die Gaschromatographie zur Analyse von flüchtigen organische Komponenten in gasförmigen und festen Proben. Die Thermodesorption (TDS) vereinfacht und beschleunigt GC-Applikationen, da sie aufwendige Probenvorbereitungsprozeduren ersetzen kann: Die Analyten werden in Sammelröhrchen, die mit einem Adsorbens gefüllt sind, adsorbiert und anschließend mit dem TDS-System in den GC überführt.
Für empfindliche und reproduzierbare Messungen benötigt man absolut reine TDS-Röhrchen. Zur Konditionierung der Röhrchen und zum Entfernen von Rückständen aus vorherigen Probenahmen ist der CLEAN-CUBE Thermokonditionierer ideal geeignet: Bis zu 20 TDS-Röhrchen können simultan unter definierten Bedingungen ausgeheizt werden. Für hohe Reinheitsanforderungen bei Spurenbestimmungen kann ein Filter vor den Gaseinlass gesetzt werden; falls das Gerät nicht unter einem Abzug positioniert werden kann, ist außerdem die Möglichkeit gegeben, den Gasauslass mit einem Aktivkohlefilter zu versehen.
Die Konditionierung im CLEAN-CUBE ist vollkommen unabhängig vom TDS/GC-System, so dass zur Zeitersparnis auch noch der Vorteil kommt, dass GC-Säule und Detektor nicht mit den Kontaminaten, die sich noch auf den TDS-Röhrchen befinden, belastet werden.

Ablauf einer Konditionierung:
Bis zu 20 Standard-Röhrchen (1/4" x 3.5") können in die Grundplatte des CLEAN-CUBEs eingesetzt werden; nach dem Schließen werden sie im Heizblock mit Spülgas durchströmt.
Hierzu wird ein Temperaturprogramm wird gestartet (bis 400 °C, 3 Rampen). Neben Default-Methoden können auch individuelle Programme gespeichert werden, die auf das Adsorbens sowie die jeweilige Applikation angepasst sind.
Am Ende des Konditionier-Zyklus wird der CLEAN-CUBE wieder geöffnet. Zum schnellen Abkühlen strömt das Spülgas in diesem Zustand weiter durch die Röhrchen. Wenn die Röhrchen nach dem Abkühlen entfernt werden, wird der Gasfluss automatisch gestoppt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Für Mikrowellen-Aufschlüsse

Glaseinsätze sparen Zeit

CEM hat für die 110-ml-Xpress-Plus-Behälter im Mikrowellen-Laborsystem Mars 6 spezielle Glaseinsätze entwickelt, die nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden können oder aber sich in der Spülmaschine schnell und einfach spülen lassen. Damit werden...

mehr...

Brechungsindex-Detektor

Ideal für die UHPLC

Der Optilab UT-rEX von Wyatt ist ein RI-Detektor, der speziell für die Kopplung an UHPLC-Anlagen konstruiert ist. In diesem Detektor arbeiten besonders abgestimmte, miniaturisierte Komponenten und Hochleistungs-Halbleiter-Photodioden. Bislang war...

mehr...
Anzeige

Deep-Imaging-Mikroskopie

High-Speed-Multiphotonen-System

Das neue Olympus FluoView FVMPE-RS Multiphotonen-Mikroskopsystem ermöglicht hochpräzises und extrem schnelles Scanning und Stimulation. Anwender können tiefe Gewebebereiche der Probe erkennen, Messungen mit höchster Geschwindigkeit durchführen und...

mehr...

Chemie-Lexikon RÖMPP

Mit neuer Benutzeroberfläche

Der RÖMPP, das deutschsprachige Chemie-Lexikon, präsentiert sich ab sofort mit neuer, intuitiver Benutzeroberfläche. Die vereinfachte, fehlertolerante Suche ermöglicht den schnellen Zugriff auf das fundierte Wissen zu wichtigen Fachbegriffen der...

mehr...

Liquid-Handling

Automatische Pipettiersysteme

Eppendorf hat sieben neue Modelle von automatischen Pipettiersystemen der epMotion-Serie auf den Markt gebracht. Entworfen für effektive, automatisierte Liquid-Handling-Anwendungen bieten die neuen epMotion 5070- und 5075-Systeme eine präzise und...

mehr...

Produkt-News

Pipettier-Roboter mit Tracking

Der neue PIRO®-Pipettierroboter von Dornier-LTF zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus: 1. Der PIRO® kombiniert hohe Präzision in der Positionierung mit geringster Variabilität im Pipettiervolumen. Minimale CV-Werte auch im niedrigen...

mehr...