Specials Mikrofluidik

L.A.B.

Fachmesse und Fachkongress für Analysen-, Bio- und Laborgeräte in UK
Die zweite L.A.B. – Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte – findet vom 27. bis 29. Oktober 2009 in Birmingham auf dem National Exhibition Centre (NEC) statt. Die im Zwei-Jahres-Rhythmus veranstaltete L.A.B. ist die einzige Plattform ihrer Art in Großbritannien für den europäischen Labor- und Analysensektor. Zur Erstveranstaltung 2007 kamen 1300 Fachbesucher aus 22 Ländern nach London. 88 Aussteller präsentierten die neuesten Produkte und Dienstleistungen der Industrie für Analysen-, Bio- und Labortechnik.

Die L.A.B. richtet sich vor allem an Hersteller und Anwender instrumenteller Analytik aus Industrie, Forschung & Entwicklung sowie an öffentliche Einrichtungen. Pharmazeutische und chemische Industrie, Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie Unternehmen und Behörden im Bereich der Medizin und der Umwelttechnik verwenden Analysen-, Bio- und Laborgeräte.

Neues Konzept für das Rahmenprogramm

Die Fachmesse wird von einem umfangreichen Fachprogramm begleitet. „Gemeinsam mit einem internationalen Expertenteam passen wir die inhaltliche Ausrichtung des Fachprogramms an die Bedürfnisse von Management und Fachpersonal der Labor- und Analysebranche an“, erklärt Projektdirektorin Silvana Kürschner. Im Mittelpunkt des Fachprogramms steht ein Kongress mit wissenschaftlichen Themen. Hochkarätige Forscher führen die einzelnen technologie- oder branchenorientierten Sektionen an. Zudem informieren Experten über die Trends in der Analytik, der Mess- und Prüftechnik, Qualitätskontrolle sowie Prozessautomatisierung.

Anzeige

„Geplant ist überdies ein europäisches Businessforum für Hersteller, Wirtschaft und Wissenschaft“, ergänzt Kürschner. „Wir möchten beiden Seiten eine Plattform bieten, sich länderübergreifend besser kennen und verstehen zu lernen sowie Netzwerke aufzubauen.“

Hierzu gehört auch eine gezielte Nachwuchsförderung. „In Vorbereitung sind unter anderem eine Matchmaking-Plattform online im Vorfeld der Messe, eine Poster-Ausstellung diverser Forschungseinrichtungen und eine Awardverleihung für Nachwuchswissenschaftler“, so Kürschner.

In der Messehalle finden zusätzlich Ausstellerworkshops statt, wo Unternehmen ihre neuesten Produkte präsentieren. Gelegenheit zu praktischen Anwendungen vor Ort gibt ein „Show-Labor“ ebenfalls in der Messehalle.

Organisatoren

Organisiert wird die L.A.B. von der Leipziger Messe GmbH. Ideelle Träger sind der deutsche Fachverband SPECTARIS, Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e.V., und der Verband GAMBICA, Association for Instrumentation, Control, Automation & Laboratory Technology in the UK. Für die Veranstaltung 2009 hat die Fabrilabo, die Genossenschaftskammer der Hersteller und Vertreiber von Laborgeräten in Frankreich, zusätzlich eine ideelle Trägerschaft übernommen. „Darüber hinaus sind wir mit weiteren Verbänden, vornehmlich in Europa, im Gespräch“, ergänzt die Projektdirektorin.

Sven Behrens, Geschäftsführer von SPECTARIS, sagt: „Der englische Markt ist für die deutschen Hersteller von Analysen-, Bio- und Labortechnik neben Frankreich der Hauptabsatzmarkt in Europa. Und das Marktpotenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft. Mit der L.A.B. in UK unterstützen wir die Firmen dabei, direkt mit bestehenden und potenziellen Kunden in Kontakt zu kommen.“
Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH, erläutert die Positionierung der Messe: „In Großbritannien existiert keine vergleichbare Fachmesse für Unternehmen der Analysen-, Bio- und Labortechnik. Die L.A.B. schafft eine wichtige internationale Plattform für die europäische Branche. In Verbindung mit einem hochkarätigen Fachkongress verstärkt die L.A.B. den Wissensaustausch über die aktuellen Themen der Industrie und Wissenschaft.“
Tim Collins, Director Laboratory Technology Sector, GAMBICA, ergänzt: „GAMBICA und die britische Industrie für Labortechnik freuen sich auf die zweite L.A.B. Zur Premiere 2007 wurde sie von der Industrie in Großbritannien mit offenen Armen begrüßt, und wir gehen fest davon aus, dass die kommende Veranstaltung einen weiteren Qualitätssprung vollbringen wird. Das NEC in Birmingham bietet hierfür einen hervorragenden Standort. Auch weiterhin werden wir den Organisator Leipziger Messe dabei unterstützen, eine erstklassige Fachmesse mit Fachkongress zu veranstalten.”

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...