Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Spektroskopie> Automatisiertes chemisches 3D-Imaging kombiniert mit AFM

AFM-Mikroskopserien alpha 500/700Automatisiertes chemisches 3D-Imaging kombiniert mit AFM

Die WITec GmbH stellt die neuen Mikroskopserien alpha500 und alpha700 vor, mit denen konfokales Raman-Imaging für chemische 3D-Analysen und Rasterkraftmikroskopie für hochaufgelöste Oberflächenanalysen an großen Proben automatisiert durchgeführt werden können. Sie sind weltweit die ersten Systeme auf dem Markt, die diese beiden Techniken in einer automatisierten Plattform vereinen. Ein motorisierter Probentisch mit einem Verfahrweg von 150 x 100 mm beim alpha500 und 350 x 300 mm beim alpha700 erlaubt die automatische Aufnahme von beliebig vielen benutzerdefinierten Punktmessungen, präzisen Bildern oder großflächigen Übersichts-Scans. Spezielle Funktionen für die automatischen Messungen, wie zum Beispiel der integrierte Autofocus oder die automatische AFM-Spitzen-Annäherung, ermöglichen die exakte Durchführung von standardisierten Routineprozessen ohne laufende Kontrolle des Nutzers. Mit diesen automatisierten Serien lassen sich die Messzeiten für umfangreiche Analysen beträchtlich reduzieren oder mehr Daten in einer vorgegebenen Zeit gewinnen. Speziell bei Routineexperimenten oder in der Qualitätskontrolle führt dies zu einem optimierten Ausnutzen der vorhandenen Ressourcen, um die Resultate schneller zu publizieren oder marktfähig zu machen.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
AFM-Mikroskopserien alpha 500/700: Automatisiertes chemisches 3D-Imaging kombiniert mit AFM

„Eine automatische Probenanalyse beschleunigt die Messzyklen bei Routineaufgaben beträchtlich und garantiert damit eine schnelle Antwort auf problematische Fragestellungen bei reduzierten Betriebskosten“, stellt Dr. Klaus Weishaupt, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei der WITec GmbH fest. „Die Kombination von konfokalem Raman-Imaging und Rasterkraftmikroskopie in einem automatisierten Gerät ist weltweit einmalig. Zum ersten Mal ist es möglich, große Proben nicht nur strukturell, sondern auch chemisch im Mikro- und Nanometerbereich umfassend und automatisch zu analysieren“, so Weishaupt weiter.

Von den automatisierten Funktionalitäten profitieren solche Applikationen am meisten, bei denen häufige und routinemäßige Messprozesse durchgeführt werden müssen. Wafer-Inspektion, pharmazeutisches Screening, standardisierte Beschichtungs- und Folienanalysen, Forensik oder Gewebe-Screening sind nur einige Beispiele aus einer Vielzahl von Anwendungsöglichkeiten.

Für das hochaufgelöste konfokale Raman-Imaging und für die Rasterkraftmikroskopie ist ein piezogetriebener Scan-Tisch mit kapazitiver Feedback-Regelung und einer dynamischen Positionskontrolle (TrueScanTM) implementiert. Beim Raman-Imaging wird an jedem Bildpunkt ein komplettes Raman-Spektrum mit Integrationszeiten bis hinunter zu 760 µs aufgezeichnet, so dass Raman-Bilder, die aus mehreren zehntausend Spektren bestehen, in weniger als einer Minute aufgenommen werden können. Unterschiede in der chemischen Zusammensetzung lassen sich dadurch sichtbar machen und können mit einer Auflösung von bis zu 200 nm analysiert werden. Durch einfaches Drehen des Objektivrevolvers werden die AFM-Funktionalitäten zugänglich. Alle Standard AFM-Modi werden dabei unterstützt, so dass höchste Flexibilität bei allen gängigen AFM-Anwendungen gewährleistet ist.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Mikroskop alpha300 Ri von Witec

Analytica 2018 – Halle A2, Stand 402Witec präsentiert neues invertiertes konfokales Raman-Mikroskop

Die innovative und leistungsstarke 3D-Raman-Imaging-Technologie von Witec ist jetzt in dem invertierten Mikroskop alpha300 Ri erhältlich.

…mehr
RISE-Bild

Korrelative Raman-REM-MikroskopieStruktur und molekularen Aufbau bestimmen

Die preisgekrönte, von WITec entwickelte RISE-Technologie für korrelative Raman-Elektronenmikroskopie ist jetzt für das Zeiss Merlin Rasterelektronenmikroskop erhältlich.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Funktionsprinzip der Laserabsorptionsspektroskopie

Achema 2018 – Halle 11.0, Stand A1aKalibrationsfreie und direkte Wasserstoffperoxid-Messung

Für die kalibrationsfreie und direkte Messung der Konzentration von Wasserstoffperoxid in Luft hat die Firma Knestel den Trace-Gas LAS (Laserabsorptionsspektroskopie)-H2O2-Analysator entwickelt.

…mehr

Analytica 2018 – Halle A3, Stand 319CSpectrometer zur Partikelcharakterisierung

LS präsentiert in Halle A3 (Stand 319C) sein LS Spektrometer als Instrument zur Partikelcharakterisierung, welches statische (SLS) und dynamische Lichtstreuung (DLS) kombiniert.

…mehr

Analytica 2018 – Halle A1, Stand 524Medikament oder Plagiat? Quantenkaskadenlaser zur fixen Identifizierung

Am Fraunhofer IAF arbeiten Experten an einem Quantenkaskadenlaser (QCL), der Medikamente in Bruchteilen einer Sekunde exakt identifizieren kann. Informationen erteilen Mitarbeiter am Stand 524 in Halle A1.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung