Schnellverbindungen

Für Rohre und andere Bauteile

Schnellverbindungen bestehen aus zwei Flanschen, einer Dichtung und der Spannkette. Die Flansche können auch an den zu verbindenden Teilen direkt angearbeitet werden. Schnellverbindungen verbinden Rohre und andere Bauteile in einem Bruchteil der Zeit gegenüber geschraubten Flanschverbindungen. Der Haupteinsatzbereich liegt deshalb auch dort, wo Verbindungen schnell oder häufig geschlossen und geöffnet werden müssen.

Weitere Vorteile sind der geringe Platzbedarf und die leichte Montage, besonders an schlecht zugänglichen Einsatzstellen. Das Ausrichten von Schraubenlöchern und das Handhaben von Kleinteilen wie Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben entfallen. Je nach Ausführung ist auch werkzeuglose Montage möglich.

Die Verbindungen werden aus Aluminium und Edelstahl gefertigt. Der Hersteller bietet neben einem Standardprogramm auch kundenspezifische Sonderkonstruktionen an. So können geeignete Schnellverbindungen für jeden Einsatzfall geliefert werden. Durchmesser von 10 mm bis einige Meter, Drücke bis einige tausend bar, Kräfte bis einige tausend kN, Temperaturen bis 400 °C. Alle Dichtungsarten, auch Metalldichtungen, können eingesetzt werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Vakuumtransmitter

Bis Ultrahochvakuum

Der Messtechnikhersteller Thyracont Vacuum Instruments hat seine Produktfamilie Smartline jetzt komplett überarbeitet. Die neuen Geräte, welche von Grob- bis Ultrahochvakuum messen, präsentieren sich in einem frischen Design mit schlanken...

mehr...