Temperiertechnik

Präzise Temperaturen für präzise Kalibrierungen

Temperatursensoren, Temperaturmessgeräte oder Thermometer sind Kontrollmittel oder Messgeräte, die bestimmten Genauigkeitsanforderungen entsprechen müssen. Diese Richtlinien sind meist gesetzlich in nationalen und internationalen Normen festgelegt. Bevor diese Kontrollmittel eingesetzt werden können, werden sie kalibriert oder justiert. Und hier kommen die LAUDA Kalibrierthermostate ins Spiel. Um die Kalibrierung bzw. Justierung mit optimalen Werten vornehmen zu können, müssen bestimmte Einflussgrößen, wie Temperaturgradient, Temperaturstabilität und Eintauchtiefe, so konstant wie möglich gehalten werden und immer wieder einfach reproduzierbar sein. Um einen optimalen Temperaturgradienten und eine optimale Temperaturstabilität sowie Eintauchtiefe für die Kontrollmittel zu erreichen, haben LAUDA Kalibrierthermostate einen höhenverstellbaren getrennten Nutzraum. LAUDA wird den verschiedenen Ansprüchen der Anwender gerecht. So gibt es Kalibrierthermostate in unterschiedlichen Ausführungen, die in Badgröße, Eintauchtiefe und Temperaturbereich variieren.

Neu sind die Kalibrierthermostate der LAUDA Proline. Diese Produktlinie bietet dem Anwender die Möglichkeit, sich genau den Thermostat zusammenzustellen, den er braucht: Entweder als Master Version in der Standard-Ausstattung mit hoher Heizleistung bis zu 3,5 kW, Modulplätzen für 2 verschiedene Schnittstellen, Varioflexpumpe, EasyUse Bedienung und SelfCheck Assistent für die Systemdiagnose. Oder erweitert in der komfortablen Ausführung Command: Diese bietet neben einem großen Display mit verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten umfangreiche Programmier- und Infofunktionen. Zusätzlich ist der komplette Kontrollknopf abnehmbar und kann als Fernbedienung genutzt werden. Darüber hinaus glänzen die Kalibrierthermostate der Proline durch kräftige Pumpenleistungen von 0,8 bar und größere Nutztiefe. Die Typen PJ 12 und PJ 12 C haben einen Temperaturbereich von 30...300 °C. In Verbindung mit einem Zusatzkühler können sie bis zu 0 °C betrieben werden. Die speziell isolierten Varianten PJL 12 und PJL 12 C sind zwar auf maximal 200 °C begrenzt, erreichen jedoch mit einem Zusatzkühler Temperaturen bis zu –40 °C. Alle Geräte haben eine besonders große Badtiefe und sind aufgrund ihres Nutzraumdurchmessers von 120 mm auch für mehrere Thermometer gleichzeitig geeignet.

Anzeige

Innerhalb der preislich attraktiven neuen Ecoline Star­edition bieten die Kältegeräte RE 212 J und RE 312 J eine Temperaturkonstanz von ±0,01 K. Die Thermostate arbeiten in einem Temperaturbereich von –30...200 °C, mit bis zu 12 l Badvolumen und integrierter Kälteautomatik. Für höchste Anforderungen eignen sich Kalibrierthermostate der Ultra-Reihe. Sie sind in den Ausführungen von 20...300 °C oder mit dem Durchlaufkühler DLK 45 von –40/–35...200 °C einsetzbar. Ausgestattet mit dem Digitalregler R 400 PL ist eine Trennung zwischen Thermostatenbad und Regeltechnik realisiert. Auch Rotunden zur Aufnahme von Thermometern gibt es auf Wunsch als Zubehör.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kälteumwälzthermostate

Lauda erweitert Portfolio

Lauda hat sein Pro Portfolio um zwei neue Kälteumwälzthermostate erweitert, die für spezifische Anforderungen bei Prüfständen, Reaktoren, Klimakammern oder Destillationsanlagen in der Chemie-, Pharma-, Biotech-, Mineralöl-, Automotive oder...

mehr...

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...
Anzeige

Brutschränke

Klassifiziert als Medizinprodukt

Die Memmert CO2-Brutschränke ICOmed sind als Medizinprodukte der Klasse IIa für die In-vitro-Fertilisation sowie die Biosynthese klassifiziert. Die Geräte tragen zum CE-Zeichen den Zusatz 0197 für die Kennzeichnung der TÜV Rheinland LGA Products...

mehr...

Thermostate

Keeping Innovation Safe & Simple

Die neuen Kiss-Thermostate (Kiss = Keeping Innovation Safe & Simple) eignen sich für Routineaufgaben im Labor wie z.B. Probentemperierung, Analysenaufgaben und Materialprüfungen sowie das externe Temperieren von Messgeräten und Versuchsaufbauten.

mehr...

Muffelöfen

Schnellste Heizraten mit Mikrowellen

Die heutigen Laboröfen müssen eine Vielzahl an Aufgaben erfüllen - über das Trocknen und Aufschmelzen bis hin zu Veraschungen für Analysen. Je vielseitiger die Aufgaben geworden sind, desto technisch anspruchsvoller wurden die Öfen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite