Laborkühlschränke

Ultratiefkühlgeräte bis – 86 °C

Liebherr hat sein Programm um Ultratiefkühlgeräte (ULT) erweitert. Damit bietet die Sparte Liebherr-Hausgeräte für den Bereich Scientific & Health Care nun Geräte für die Lagerung bei Temperaturen von + 5 °C bis – 86 °C. 

Ultratiefkühlschrank. © Liebherr-Hausgeräte

Die gezielte Luftführung in den Laborkühlgeräten verteilt die kalte Luft gleichmäßig. Bei Temperatur-Abweichungen alarmiert ein optisches und akustisches Warnsystem den Benutzer frühzeitig. Das „SmartMonitoring“ kann zur genaueren Überwachung optional erweitert werden. Die Laborkühlgräte lassen sich auch in bestehende Überwachungslösungen einbinden.

Die Ultratiefkühlschränke (Bild) sind für Lager-Temperaturen von – 40 bis – 86 °C ausgelegt. Sie eignen sich insbesondere für die Kurzzeit- und Langzeitlagerung bei Tiefsttemperaturen für empfindliche Proben wie DNA, Viren, Proteine oder auch Impfstoffe. Liebherr setzt in den Ultratiefkühlschränken eine energiesparende Kaskadenkühlung mit zwei Kältekreisläufen und umweltfreundlichen Kohlenwasserstoff-Kältemitteln ein.

Quelle: Liebherr-Hausgeräte

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Marktübersicht

Tiefkühlschränke

Hoher wirtschaftlicher Schaden kann entstehen, wenn kostbare Proben versehentlich auftauen und – noch schlimmer – dies nicht gleich bemerkt wird. Daher sind zuverlässige, mit Sicherheitsvorkehrungen ausgestattete Tiefkühlschränke inzwischen Standard...

mehr...