Gradiententrennungen

Artikel und Hintergründe zum Thema

Dr. Stavros Kromidas

HPLC-TippGenerische Gradienten in der RP-HPLC - Teil 1

Gradientelution ist der Königsweg bei der Methodenentwicklung einer unbekannten Probe in der RP-HPLC. Ein Gradientenlauf ist ferner der erste Schritt, wenn es um eine schnelle Information geht, so beispielsweise bei der Reaktionskontrolle.

…mehr

Der HPLC-Tipp im MaiUnterschiede zwischen isokratischen und Gradiententrennungen

Wir wissen alle, was der Unterschied zwischen isokratischen und Gradiententrennungen ist: Bei isokratischen Trennungen bleibt die Zusammensetzung des Eluenten während der Gesamttrennung konstant, bei Gradiententrennungen erhöht sich permanent die Elutionsstärke. So nimmt beispielsweise bei RP-Trennungen vom Anfang bis zum Ende des Laufs der MeOH- bzw. ACN-Anteil der mobilen Phase zu – die Wechselwirkungen zwischen Eluent und stationärer Phase nehmen ebenfalls zu – und die Peaks werden nach vorne "geschoben". So weit so gut. Wo liegen nun aus praktischer Sicht die Unterschiede zwischen beiden Trennmodi?

…mehr
Anzeige

Gradiententrennungen: weitere Informationen

Zum Thema Gradiententrennungen haben wir weitere Informationen für Sie zusammengestellt:

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Mediaberatung

Anzeige