Pharmaforschung

Artikel und Hintergründe zum Thema

Chemie und Struktur im BildKorrelative, konfokale Raman-Mikroskopie von Organismen und Biomolekülen

Topographisches Raman-Bild der Oberfläche einer Schmerztablette mit zugehörigen Spektren

Die Raman-Mikroskopie lässt sich in vielen Bereichen einsetzen und etabliert sich jetzt auch mehr und mehr in den Lebenswissenschaften und in der Pharmazie.

…mehr

ArzneimittelentwicklungExklusive Forschungsvereinbarung zwischen Takeda und Heidelberg Pharma

Arzneimittelproduktion bei Takeda in Oranienburg

Heidelberg Pharma, Tochtergesellschaft der Wilex AG, hat mit Takeda eine exklusive Forschungsvereinbarung für mehrere Zielmoleküle zur gemeinsamen Entwicklung von Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten (Antibody Drug Conjugates – ADCs) mit dem Wirkstoff Amanitin abgeschlossen.

…mehr

StrukturbiologieNeuer Wirkstoff gegen die Schlafkrankheit

Trypanosomen

Ein neu entwickelter Wirkstoff tötet gezielt den Erreger der Schlaf- und der Chagas-Krankheit. Das berichten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München gemeinsam mit Kollegen der TU München und der Ruhr Uni Bochum in ‚Science‘.

…mehr
Anzeige

AdipositasWirkstoff gegen Fettleibigkeit entwickelt

Die Behandlung mit Atglistatin reduziert Fettmasse und verhindert nicht-alkoholische Fettleber trotz fettreicher Ernährung. (Foto: Sohsuke Yamada)

Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO sind rund 1,9 Mrd. Menschen weltweit übergewichtig. 75 % von ihnen leiden unter einer nicht-alkoholischen Fettleber, 400 Mio. haben Typ-II-Diabetes. Neben den psychosozialen Auswirkungen von Fettleibigkeit führen vor allem deren Folgeerkrankungen zu einer starken Einschränkung der Lebensqualität und -dauer.

…mehr

PharmaforschungDual wirkender Entzündungshemmer entdeckt

3D-Struktur von I-12 links im Bild im FLAP-Pharmakophormodell und rechts im sEH-Pharmakophormodell, das in der 3D-Bindetasche des Enzyms liegt. Die farbigen Kugeln und Pfeile stellen das Pharmakophormodell dar. Sie codieren für die Aktivität wichtige Wechselwirkungen mit FLAP (links) bzw. sEH (rechts). (Foto: Daniela Schuster)

Mithilfe virtueller Screening-Methoden gelang es Daniela Schuster und ihrem Team am Institut für Pharmazie der Uni Innsbruck in Kooperation mit Wissenschaftlern der Universität Jena, eine Substanz zu identifizieren, die gleichzeitig zwei wichtige Angriffspunkte für Entzündungen im Zusammenhang mit bronchialem Asthma und Schmerz hemmt.

…mehr

Innovative Arzneimittel im FokusTagung “Frontiers in Medicinal Chemistry"

Vom 12. bis zum 15. Februar findet an der Universität Bern die internationale Tagung „Frontiers in Medicinal Chemistry“ statt.

…mehr

ImmunonkologieMerck kooperiert mit Domain Therapeutics

Merck, Darmstadt, und das Straßburger Unternehmen Domain Therapeutics planen die gemeinsame Entwicklung von Adenosinrezeptor-Antagonisten und deren Einsatz in der Immunonkologie.

…mehr

ArzneimittelentwicklungMerck und Palantir gehen Partnerschaft ein

Merck, Darmstadt, hat eine Partnerschaft mit dem US-Unternehmen Palantir Technologies bekanntgegeben. Palantir ist Entwickler von Software für Datenintegration und –analyse im Bereich der Arzneimittelentwicklung.

…mehr

Behandlung von Diabetes mellitusInsulin-Analogon wirkt schneller

Bindung des Insulin-Analogons (grün) an seinen Rezeptor (hellblau). Die Oberfläche des Rezeptors ist in transparentem grau dargestellt. (© Universität Basel, Departement Chemie)

Tauscht man bei Insulin ein Wasserstoffatom gegen ein Iodatom aus, behält das Hormon seine Wirkung, ist aber schneller für den Organismus verfügbar. Diesen Effekt konnten Forschende der Universität Basel basierend auf Computersimulationen voraussagen und dann in Experimenten bestätigen.

…mehr
Dr. Gregor Fuhrmann vom Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS). (© G. Fuhrmann)

Transporter für AntibiotikaKörpereigene Nanopartikel als Vehikel

Bakterien entwickeln zunehmend Resistenzen gegen die gängig eingesetzten Antibiotika – unter anderem als Folge der übermäßigen und zum Teil falschen Anwendung der Medikamente. Zudem haben Antibiotika häufig unangenehme Nebenwirkungen, da sie auch nützliche Bakterien abtöten.

…mehr
CRISPR

Schnellere WirkstoffentdeckungMerck kooperiert mit Evotec

Das Darmstädter Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck hat am 30.11. die Unterzeichnung einer Reihe von Vereinbarungen mit Evotec AG bekannt gegeben.

…mehr

Pharmaforschung: weitere Informationen

Zum Thema Pharmaforschung haben wir weitere Informationen für Sie zusammengestellt:

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Mediaberatung

Anzeige