Digital-Potentiometer/-Bipotentiometer TITRIPOT

Nie wieder übertitrieren

Der TITRIPOT ist das erste Digital-Potentiometer/-Bipotentiometer, dessen Anzeige alle Nachteile der üblichen Segmentzifferanzeigen bekannter Digitalgeräte überwindet. Dies erreicht er durch eine völlig neue Art der Messwertdarstellung: Das spielkartengroße, batteriebetriebene Gerät hat eine Anzeige, die aus zwei übereinander liegenden Leuchtdiodenzeilen (a,b) mit jeweils sieben gelben, einer grünen und zwei roten Leuchtdioden besteht. Die untere (a), dem Potential logarithmisch folgende Leuchtdiodenzeile (Grobanzeige), zeigt den Titrationsgrad, d.h. den linearen Fortschritt des Titrationsverlaufs an. Die zweite darüber liegende Leuchtdiodenreihe (b) (Feinanzeige) wirkt als Potentiallupe und verfolgt den Potentialverlauf in 5-mV-Schritten (<0,1 pH-Einheiten). Sie gibt das Potential linear, aber gegenläufig, wieder und dient zur genauen Bestimmung des Äquivalenzpunktes der Titration.

Die lineare Anzeige des Titrationsgrades ist bisher in keinem anderen Potentiometer realisiert worden. Sie vermindert die Gefahr des Übertitrierens erheblich. Die Feinanzeige gibt im Bereich des Äquivalenzpunktes im Gegensatz zu Digitalsegmentanzeigen klar und ohne Verzögerung Tendenz und Größe der Messwertänderung bei jeder Titratorzugabe wieder. Der Endpunkt muss nicht mehr als schwer erfassbarer Zahlenwert auf einer Digitalanzeige erkannt werden. Er wird durch zwei übereinander stehende grüne Leuchtdioden eindeutig angezeigt. Hierdurch erhöht sich neben der Genauigkeit auch die Schnelligkeit der Titration.

Anzeige

Kalibriert wird der TITRIPOT mit einer Pufferlösung, deren pH-Wert dem des Äqivalenzpunktes entspricht, bei dem die übereinander stehenden grünen Leuchtdioden gemeinsam aufleuchten. Das Gerät ist für alle potentiometrischen Indizierungen in der Alkalimetrie, Acidimetrie, Redox- und Fällungstitration geeignet.

Der TITRIPOT ist auf die bipotentiometrische Endpunktbestimmung von Redoxtitrationen mit Doppelplatinelektroden umschaltbar und hat eine Elektrodennormsteckerbuchse. Elektroden mit S7-Steckkopf verschiedener Hersteller können schnell und einfach gewechselt werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...

Tropfen für Tropfen

Exaktes Analyseergebnis

opus® titration verbindet Genauigkeit mit Zeitersparnis und Bedienerfreundlichkeit. Durch die elektronische Steuerung des Titrationsvorgangs werden reproduzierbare Ergebnisse mit immer genau definierter Dynamik ermöglicht.

mehr...
Anzeige

Kalibriersoftware pipetto

Jederzeit hochpräzise dosieren

Dosiersysteme wie Pipetten sollten generell in regelmäßigen Abständen kalibriert werden, da sie sonst in einzelnen Fällen ungenaue Messergebnisse liefern. Damit Labormitarbeiter dies rechtzeitig erkennen und die Richtigkeit sowie Präzision ihrer...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Optrode

Neuer Sensor

Für photometrische TitrationenAcht verschiedene Wellenlängen (470, 502, 520, 574, 590, 610, 640 and 660 nm) für einen breiten Messbereich, 100%ige Lösungsmittelresistenz dank Glasschaft und denkbar einfaches Handling – das sind die...

mehr...

Aquatrode plus

Auch mit abnehmbarem Elektrodenkabel

pH-Wert-MessungenDie Aquatrode plus mit Steckkopf U von Metrohm wurde speziell entwickelt für pH-Wert-Messungen und Titrationen in ionenarmen und schlecht gepufferten Proben, wie z.B. Oberflächenwässer oder deionisiertes Wasser.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite