Fürs Labor und Technikum

Schnellverschlusskupplungen

Anlagen in Laboratorien und Technikum, Versuchsaufbauten oder auch komplette Gerätesysteme erfordern für ihren Betrieb oft die Zuführung von flüssigen und/oder gasförmigen Medien aus externen Quellen, die über Zuleitungen realisiert werden müssen. Oft sind auch Leitungen zur Abführung von Medien notwendig.

Diese Schnellverschlusskupplungen von Reichelt Chemietechnik sind als paarige Steckverbinder für flexible Leitungen konzipiert

Nicht immer sind dafür fest installierte, starre Leitungen zwischen den Systemen die beste Lösung. Sowohl im Havariefall als auch im Versuchsbetrieb, wenn Teilapparaturen auszutauschen oder Medien zu wechseln sind, können sich derartige Installationen als nachteilig erweisen. Denn verschraubte Leitungsinstallationen erfordern für das Lösen der Verbindung wie für ihre Wiederherstellung immer neben genügender Baufreiheit das passende Werkzeug und ein nicht zu unterschätzendes Mindestmaß an Zeit. Eine sichere Alternative dazu bieten Schnellverschlusskupplungen von Reichelt Chemietechnik. Ihr integrierter Klickverschluss erlaubt, die bestehende Verbindung ohne Werkzeuge auf engstem Raum augenblicklich zu lösen und ebenso schnell wiederherzustellen.

Diese Schnellverschlusskupplungen sind als paarige Steckverbinder für flexible Leitungen konzipiert, bestehend aus je einem „männlichen“ und einem „weiblichen“ Verbinderteil. Die wahlweise in zölligen oder metrischen Maßen erhältlichen Schnellkupplungen sind sowohl mit Schlauchtüllen für den Einbau in Schlauchleitungen an beliebiger Stelle, als auch mit Verschraubungen für die Montage an Schalttafeln verfügbar, letztere jeweils als Gerade-Verbinder oder auch als Winkelstücke. Das beim Trennen der Leitung selbsttätig und momentan wirksam werdende Dichtventil ist wahlweise in beiden Steckteilen integriert oder auch nur in einem der beiden Steckteile.

Anzeige

Reichelt Chemietechnik liefert Schnellverschlusskupplungen für flexible Schläuche aus bewährten Kunststoffen in Kombination mit Dichtventilen aus erprobten Kautschukmodifikationen, die vielfältigen Anforderungen an Temperaturbelastbarkeit und Medienfestigkeit gerecht werden.

Das Gesamtangebot für Schnellverschlusskupplungen von Reichelt Chemietechnik ist im Handbuch Thomafluid IV (Verbinder aus Kunststoff und Metall) auf den Seiten 47 bis 74 ausführlich dargestellt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flexible Schläuche

Dream-Team im Leitungssystem

Flexible Schläuche mit Schnellverschluss-Kupplungen sind starren Systemen in mehrfacher Hinsicht überlegen. Enge Räume nutzen sie flexibel aus, gegen Vibration zeigen sie sich wenig empfindlich, und zusammen mit Schnellverschlusskupplungen bilden...

mehr...

Non-Spill-Kupplung

Mit Plattenmontage

CPC stellt mit seiner neuen Plattenmontagekupplung eine weitere Produktvariante der kürzlich eingeführten NS1-Serie vor. Diese weltweit bislang kleinste tropffreie Schnellverschlusskupplung ermöglicht den Einbau in Apparate und Geräte.

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...

Micro-Components

Tropffreie, zuverlässige Verbindungen

Colder Products Company stellt seine neue Schnellverschluss-Kupplungsserie NS1 vor. Sie ist laut Pressemitteilung die derzeit kleinste Non-Spill Kunststoff-Schnellverschlusskupplung auf dem Markt und bietet sicheres und zuverlässiges Verbinden und...

mehr...
Anzeige

Bücher

Hähne und Verbinder

Handbuch THOMAFLUID®-IVIm neu aufgelegten Handbuch THOMAFLUID®-IV präsentiert Reichelt Chemietechnik Schnellverschlusskupplungen sowie Hähne und Ventile für den Einsatz im Technikum, Labor und Betrieb.

mehr...
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite