Methodische Gebäudekonzeption

Ein innovatives Diagnostiklabor entsteht

Das Medizinische Versorgungszentrum Labor Dr. Quade & Kollegen investiert in einen Neubau in Köln. Die maßgeschneiderte Gebäudelösung soll zur Optimierung der Arbeitsabläufe und Materialflüsse beitragen und den Mitarbeitenden eine Arbeitswelt mit hohem Komfort bieten.

Gebäude für die Zukunft: Das neue Labor von Dr. Quade & Kollegen wird auf die Anforderungen und die Strategie des Unternehmens einzahlen und Raum für weiteres Wachstum bieten. © Vollack Gruppe

Tausende Tests und Proben werden täglich im Medizinischen Versorgungszentrum Labor Dr. Quade & Kollegen in Köln analysiert und ausgewertet. Das Unternehmen bietet Labordienstleistungen für niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser an und hat auch in großem Umfang Corona-PCR-Tests (Lolli-Tests) für Schulen und Kindertagesstätten in Nord- rhein-Westfalen abgearbeitet – unter anderem auch für die Kindertagesstätten und Kindergärten der Städte Köln und Düsseldorf. Der Laborbetrieb sei in der Vergangenheit kontinuierlich gewachsen. Deshalb investiere das Unternehmen in ein neues, hochmodernes Diagnostik- labor, sagte Dr. Annegret Quade, Bauherrin und Geschäftsführerin von Labor Dr. Quade & Kollegen, anlässlich der Grundsteinlegung im Dezember 2021. Das Neubauprojekt entsteht derzeit am Butzweiler Hof in Köln.

Für eine maßgeschneiderte Laborlösung ist die Planung essenziell

Für Konzeption, Planung und Bau zeichnet die Vollack Gruppe verantwortlich. Die Planung durch die Experten bei Vollack ist eine methodische Gebäudekonzeption, und der Neubau entsteht als „Design + Build“, Planung und Bauausführung sind zum Nutzen der Bauherrin eng verzahnt. Los ging es im Juli 2021: In der Startphase, der sogenannten Phase „NULL®“, erarbeitete Vollack gemeinsam mit der Bauherrin das Anforderungsprofil des Gebäudes. Dabei wurden Bestand und Potenziale ausgelotet: Wie sehen die laufenden Arbeitsprozesse aus? Welche gesetzlichen Vorschriften müssen eingehalten werden? Welche laborspezifischen Anforderungen und Sicherheitskonzepte sind zu berücksichtigen? Wohin entwickelt sich das Unternehmen? Welche Erwartungen haben die Mitarbeitenden an ihren Workflow und an die Nachhaltigkeit ihres Arbeitsplatzes? Und was muss die Arbeitswelt leisten, damit die Menschen gerne dort arbeiten, produktiv sein können und sich zudem mit ihr identifizieren?

Anzeige

Das Anforderungsprofil ist grundlegende Basis für das gesamte Projekt, so dass im Ergebnis alle Ansprüche erfüllt werden. Bis 2023 wird dann eine maßgeschneiderte Gebäudelösung mit einer Bruttogeschossfläche von rund 12 000 Quadratmetern und Platz für mehr als 200 Mitarbeitende fertiggestellt sein. Sie ist dann für optimale Arbeitsabläufe und Materialflüsse des Labors zugeschnitten und soll den Beschäftigten eine zukunftsweisende Arbeitswelt mit hohem Wohlfühlfaktor bieten. Der neue Gebäudekomplex wird aus zwei Bauteilen bestehen: zum einen aus einem dreigeschossigen Laborriegel, der an eine idyllische Wald- und Wiesenlandschaft angrenzt. In diesem wird sich ein hochmodernes Diagnostiklabor mit vollautomatisierten Laborstraßen befinden. Auch Lager- und Logistikflächen sind vorhanden.

Umfeld und weitere Bereiche

Zum anderen wird der Gebäudekomplex durch ein Verwaltungsgebäude komplettiert. Hier werden auch labornahe Praxen angesiedelt sein. Zwischen den beiden Baukörpern wird ein Seminarraum sozusagen „schweben“, der die unterschiedlichen Bereiche miteinander verbindet. In einem Innenhof ergeben sich ruhige Verweilräume, die an die Kantine angrenzen. Eine Tiefgarage mit 133 Stellplätzen wird Parkmöglichkeiten bieten, mehr als 50 der Parkplätze sind in der ersten Ausbaustufe bereits mit Ladesäulen für E-Mobilität ausgerüstet. Zudem ist zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie für den Nachwuchs der Mitarbeitenden des inhabergeführten Unternehmens ein eigener Kindergarten mit Außenflächen geplant.

Corporate Architecture unterstützt Authentizität

Eine eigens für Dr. Quade & Kollegen entwickelte Corporate Architecture wird die Identität des Unternehmens widerspiegeln; beispielsweise in den Fluren des Neubaus, welche die Versorgungsadern des Labors darstellen. Hier wird eine „Plasmadecke“ mit schallabsorbierenden Einheiten, die symbolisch Blutplättchen darstellen, installiert. Die Fassade des Verwaltungsgebäudes ist durch ein sandsteinfarbenes Ziegelmauerwerk und eine moderne weiße Aluminiumvorhangfassade gekennzeichnet. Das Erdgeschoss sowie das erste Obergeschoss erzeugen mit ihren Fensterbänden einen Kontrast zu den Betriebswohnungen im zweiten Obergeschoss in klarem Weiß. Eine hinterlüftete, gelochte Alufassade verändert das Erscheinungsbild des Laborriegels – abhängig von Tages- und Jahreszeit.

Dank des Neubaus wird das Labor Dr. Quade & Kollegen künftig noch mehr Testkapazitäten bereitstellen können. © Labor Dr. Quade & Kollegen

Warum ist eine Corporate Architecture wichtig? Bei Vollack ist man davon überzeugt, dass gerade im planerischen und baulichen Aspekt der Unternehmensidentität eine Menge Potenzial schlummert. Identität und Kultur brauchen Raum, der zu ihnen passt. Materialien, Farben und Formen transportieren die Identität einer Organisation und machen die Unternehmenskultur erlebbar. Das Labor Dr. Quade & Kollegen wird häufig im Rahmen von Audits und Referenzbesuchen von zukünftigen Kunden besucht, deshalb sollte auch das Gebäude den professionellen Anspruch sowie Authentizität und Glaubwürdigkeit transportieren. Vollack und das Labor Dr. Quade & Kollegen haben gemeinsam eine Gebäudelösung entwickelt, die so ausgelegt ist, dass sie identitätsstiftend und zukunftsweisend ist.

Mit BIM intelligent planen für effizientes Bauen

Schon bei der Planung und nun beim Bau werden moderne Tools und Techniken genutzt: So kommen digitale Lösungen wie Building Information Modeling (BIM) zum Einsatz. BIM steht dabei für die Digitalisierung in der Baubranche. Alle relevanten Daten eines Gebäudes werden digital erfasst, modelliert und im kompletten Lebenszyklus eines Gebäudes nutzbar gemacht. Das Gebäude wird als virtuelles Modell geometrisch visualisiert. Bereits in einem frühen Entwurfs- und Planungsstadium arbeiten alle an der Planung und nun die am Bau Beteiligten über eine Plattform mit diesem 3D-Modell. Bauherrin und Planer erhalten durch das Arbeiten mit BIM Entscheidungssicherheit und können bereits in frühen Phasen die „Big Points“ im Projekt bewusst und faktenbasiert festlegen.

Kritische Infrastruktur ist gesichert

Bei der Planung des Gebäudes lag ein besonderer Fokus auf einer effizienten, ressourcenschonenden und zuverlässigen Energie-, Kälte- und Wärmeversorgung. Denn als Laborbetreiber ist Dr. Quade & Kollegen Teil der kritischen Infrastruktur in der Gesundheitsversorgung der Stadt Köln. Für den Neubau ist deshalb eine autarke Strom-, Wärme- und Kälteversorgung vorgesehen, die den Normalbetrieb bei einem Ausfall der öffentlichen Infrastruktur aufrechterhält. Dazu gehören unter anderem ein biogasbetriebenes Blockheizkraftwerk in Kombination mit Notstromaggregaten, Wärmepumpen und Kältemaschinen sowie eine Photovoltaikanlage auf dem Dach.

Von Arbeitsschutz bis Nachhaltigkeit

Ein intelligentes Belüftungs- und Filterkonzept wird unter Berücksichtigung der Pandemiebedingungen für eine gute Luftqualität sorgen. Die Klimatisierung der Büro- und Laborräume wird auch bei extremen Außentemperaturen (bis 43 Grad) optimale Rahmenbedingung für die Laboranalysen sicherstellen. Darüber hinaus werden alle Räume – einschließlich des Labors – akustikgedämmt sein, damit eine ruhige Arbeitsumgebung gegeben ist.

Die Planung beinhaltete auch die Ausrichtung auf Nachhaltigkeit: Der Laborkomplex wird als Effizienzhaus 55 errichtet und aufgrund seiner Energieeffizienz gefördert. Mit einer 100-Kilowatt-Peak-Photovoltaikanlage, einem 50 Kubikmeter großen Regenwasserspeicher, einer umfangreichen Ladesäulen-Infrastruktur und einer auf Energieeffizienz ausgelegten Gebäudeleittechnik werden die Weichen zu klimaneutralen Labordienstleistungen gestellt. Verglichen mit einem konventionellen Gebäude benötigt der Neubau 45 Prozent weniger Primärenergie – ein wichtiger Mehrwert für das Labor Dr. Quade & Kollegen, das sich damit nachhaltig für die Zukunft aufstellt, und ein aktiver Beitrag zu Klimaschutz und „Enkeltauglichkeit“.

AUTOR
Bernd Hartmann
Vollack GmbH & Co. KG,
Region West, Wesseling
Tel.: 02236/943650
info@vollack.de
www.vollack.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Labor 4.0

Flexible Labor-Infrastruktur

Mit dem modularen System „iHEX“ von Smartlab Solutions kann das Grundkonzept des Labors neugestaltet werden, so dass Experimente intuitiv an einem Ort und digital unterstützt durchführbar sind.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sitzen und Bewegen am Arbeitsplatz

Ergonomie im Labor

Im Arbeitsschutz spielen eine angemessene sowie angenehme Arbeitsumgebung und ergonomisches Mobiliar eine große Rolle. Doch auch der Mitarbeitende muss auf eine gesunde Körperhaltung beim Arbeiten und seine Sitzhaltung achten und sich zwischendurch...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite