Komfortable Thermostaten-Ansteuerung

Software-Update

Das Unternehmen Lauda hat mit der Version 3.4 ein neues Update ihrer bewährten Software Wintherm Plus auf den Markt gebracht. Enthalten sind nun zusätzlich die neuen Gerätelinien Microcool und Variocool sowie die Verbindungsmöglichkeit über die neu verfügbare Ethernet-Schnittstelle.

Thermostaten-Software Wintherm Plus

Die Software kann unter anderem Sollwerte, Geräte- und Regelparameter lesen und schreiben, den Gerätezustand feststellen und ändern sowie Messwerte (Badtemperaturen und verschiedene andere Werte) zyklisch einlesen. Weiterhin kann der Anwender die eingelesenen Messwerte in Dateien speichern, tabellarisch und grafisch online oder statisch anzeigen und später unter Verwendung von Standardsoftware (wie zum Beispiel Microsoft Excel) weiter bearbeiten. Bei Lauda-Geräten mit eingebautem Programmgeber können die individuell definierten Sollvorgaben beispielsweise für Temperatur und Zeit gelesen, geändert, neu übertragen und alle Programmgeberfunktionen gesteuert werden.

Die Software ermöglicht den gleichzeitigen und gemischten Betrieb verschiedener Lauda-Geräte über alle gängigen Schnittstellen: RS 232/RS 485, USB, Ethernet. Der Anwender kann bis zu 16 Thermostaten gleichzeitig steuern, nach Verbindung über die entsprechende Schnittstelle erkennt das Programm die angeschlossenen Thermostate automatisch. Die Bedienung der Software ist für Anwender intuitiv und erfolgt über Pulldown- und Popup-Menüs, die Geräteleiste, eine Werkzeugleiste und Schaltflächen mit jeweils unterschiedlicher Funktion.

Anzeige

Eine kostenlose Demo-Version ist unter folgendem Link verfügbar: http://www.laudatv.de/Software/Wintherm_Plus_V3_4_Demo.zip.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige