Analytica 2018 – Halle B1, Stand 319

Leistungsstarke Vakuumtechnologie

Wenn Verfahren auf einem Dauervakuum basieren, fällt die Wahl der geeigneten Komponenten umso mehr ins Gewicht. Mit zuverlässiger, hochleistungsfähiger Vakuumtechnologie wird nicht nur die Arbeit erledigt; auch das Arbeitsumfeld profitiert von mehr Ruhe, weniger Ablenkung und einer höheren Luftqualität. Durch diese Faktoren der Ergonomie wird das allgemeine Wohlbefinden signifikant gesteigert. Die Folge: Mitarbeiterproduktivität, die Motivation, aber auch die Präzision bei anspruchsvollen Applikationen verbessern sich deutlich.

Der Ecodry plus von Leybold ist eine kompakte und wartungsarme Pumpe in der Größenklasse 40 bis 60 m3/h.

Weitgehend wartungsfrei
Sogevac Neo D: Leybold trägt dieser Entwicklung durch die neuen Vakuumpumpen sowohl im industriellen als auch im Hochvakuumbereich Rechnung. Besonders bei diesen allgemeinen Herausforderungen bietet die neue zweistufige Sogevac Neo D-Drehschieberpumpe eine ganze Reihe von Vorteilen und ist daher in drei ganz entscheidenden Bereichen verbessert worden: sie ist sauberer, leiser und praktisch wartungsfrei.

Universell einsetzbar in robusten Prozessen
Scrollvac: Diese Baureihe zeichnet sich durch eine geringe Leistungsaufnahme und ein hohes Saugvermögen aus. Hinzu kommt, dass die Scrollvac plus mit ihrer extrem leichten, kompakten Bauweise nur wenig Platz in Anlagen und Apparaturen beansprucht. Dadurch ist die Integration sowohl in neue als auch bestehende Vakuumsysteme einfach möglich. Ihr geringes Maß an Vibrationen und Geräuschen (weniger als 55 dB (A)) vergrößert den Kreis der potenziellen Anwender, zumal gerade diese Faktoren in ergonomisch geprägten Arbeitsumgebungen heute eine zentrale Rolle spielen. Ihre funktionalen und konstruktiven Merkmale vereinfachen den täglichen Umgang mit der Vorvakuumpumpe. So reduziert etwa die hermetische Abdichtung der rotierenden Teile von der Pumpenkammer die Gefahr von Verunreinigungen. Mit dem Verzicht auf verschleißanfällige Wellendichtungen haben die Entwickler eine höhere Dichtigkeit erreicht. Dies sichert die Wirtschaftlichkeit und prädestiniert die Scrollvac plus für den universellen Einsatz in robusten Prozessen.

Anzeige

Geeignet auch für MS oder Elektronenmikroskopie:
Ecodry plus: Die Ecodry plus ist eine kompakte und wartungsarme Pumpe in der Größenklasse 40 bis 60 m3/h, entwickelt um den Anforderungen in Analysen- oder Forschungslaboren zu entsprechen. Diese Pumpenklasse liegt exakt im Übergangsbereich zwischen kleinen Laborgeräten und großen Maschinen. Die bedeutendste Innovation liegt jedoch zweifellos in der Reduktion des Geräuschpegels, die den Leybold-Entwicklern gelungen ist: „Wir haben es geschafft, die Pumpe so kompakt, einfach bedienbar und leise zu bauen, wie man es sonst nur von deutlich kleineren Geräten kennt“, erläutert der verantwortliche Produktmanager, Alexander Kaiser, die Positionierungsmerkmale der Neuheit. Die Ecodry plus wurde exakt entlang der Anforderungen an Systeme wie Massenspektrometer und Elektronenmikroskope entwickelt. Damit eignet sie sich auch für Großbeschleuniger, weil Verunreinigungen durch Staub oder Öl ausbleiben. Anwendern bietet sie ein hohes Maß an Komfort, Saugvermögensleistung und Flexibilität.

Für Hochvakuumanwendungen und kompakte Systeme
Turbo.control i: Der zukunftsorientierte Turbo.control i steuert und überwacht die Turbomolekularpumpen Produktlinie Turbovac i (X) und eignet sich für den Einsatz in Hochvakuumanwendungen sowie die Integration in kompakte Systemlösungen. Die Leybold-Innovation lässt sich intuitiv und präzise über das Display und die Fronttasten oder über die vorinstallierte Webserver-Oberfläche bedienen. Über den Webserver können sämtliche Pumpenparameter einfach per PC oder Mobilgerät eingesehen und eingestellt werden. Die wichtigsten Parameter werden in die Protokolldatei geschrieben; je nach Anforderung sind ganz unterschiedliche spezielle Datenabfragen möglich.

Vakuumbasierte Prozesse im Vorfeld optimieren
Sämtliche Entwicklungssprünge und Nutzenvorteile, die in diesen Innovationen stecken, basieren auf der jahrzehntelangen Erfahrung, auf die Leybold, gerade im Bereich der Analytik zurückblicken kann. “Als Pionier der Vakuumtechnologie mit unserem umfassenden Applikations-Know-How wissen wir daher ganz genau um die Bedarfe unserer Anwender in diesem Segment. Mit unseren neuen Vakuumpumpen bieten somit nicht nur innovative Konzepte und einen Produktivitätsvorteil für unsere Kunden. Meistens sind wir in der Lage, die vakuumbasierten Prozesse bereits im Vorfeld durch unsere Beratung zu optimieren“, bilanziert Dieter Müller, Global Business Development Manager Analytics.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...

Vakuumpumpen

Die „Richtige“ finden

Das Online-Tool „Vacuum Pump Selection Guide“ (www.vacuubrand.com/vpsg) von Vacuubrand vereinfacht jetzt die Suche nach der passenden Technologie und der richtigen Vakuumpumpe.

mehr...
Anzeige

Katalog 2016/2017

Vakuumtechnik im System

Mit über 50 Jahren Erfahrung in Entwicklung und Fertigung steht das Unternehmen Vacuubrand für das weltweit umfassendste Programm an Vakuumlösungen für das Labor. Im neuen Look präsentiert sich ab sofort der Katalog 2016/2017.

mehr...

Neue Vakuumpumpenserie

Mit extra großem Ölreservoir

Gardner Denver Medical bringt für den Labor-, Medizin- und Life-Science-Bereich die neuen zweistufigen Drehschieber-Vakuumpumpen CRVpro der Marke Welch auf den Markt. Sie bieten einen Enddruck von 5x10-4 mbar und sind ab sofort in 6 verschiedenen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...