Das Labor der Zukunft

Herstellerübergreifendes Projekt Nexygen

Fünf deutsche Labortechnikfirmen haben sich zusammengetan, um gemeinsam das Labor der Zukunft zu entwickeln. Erste Resultate des Projektes Nexygen® konnten ACHEMA-Besucher am Stand der Firma Köttermann bewundern.

Am Projekt Nexygen arbeiten fünf Firmen gemeinsam am Labor der Zukunft. Erste Entwicklungen wurden nun auf der ACHEMA gezeigt.

Mobilität, Flexibilität, Nachhaltigkeit, niedrige Betriebskosten, intelligente Oberflächen, vernetzte Geräte. So lauten die Schlagworte, die die Anforderungen an das Labor der Zukunft beschreiben. Auf Initiative der Firma Köttermann wurde das Projekt Nexygen aus der Taufe gehoben, an dem außerdem die Unternehmen Memmert, Sartorius, 2mag und Hirschmann Laborgeräte beteiligt sind. Nexygen steht für Next Generation Lab.

Ein Video, das die im Rahmen des Projekts entwickelten Lösungen zeigt, sehen Sie hier.

Ziel des Projektes ist es, Produkte mit höchstem Kundennutzen zu entwickeln. So etwa Labortisch-Oberflächen, auf denen man direkt rühren, heizen, kühlen oder wiegen kann. Das heißt, die jeweiligen Geräte sind in die Oberfläche des Labortisches integriert. Zu sehen ist nur das Feld, auf dem z.B. eine Flüssigkeit in einem Becherglas per Rührfisch bewegt und dabei erhitzt wird. Und natürlich ein Touchscreen zur Bedienung, der sich ebenfalls in der Oberfläche befindet. So wie bei einem Herd mit Cerankochfeld etwa muss man sich das Ganze vorstellen. Auf diese Weise wird die nutzbare Fläche im Labor erhöht und das Reinigen vereinfacht.

Anzeige

Eine weitere Entwicklung sind z.B. Laborschubladen, die sich per Gestensteuerung öffnen und schließen lassen. Dies verhindert die Kontamination mit Keimen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Laborstühle

Nehmen Sie Platz!

Mit einem Allrounder für Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung will das Unternehmen Interstuhl Büromöbel den Arbeitsalltag im Labor erleichtern. Bei der Hygiene im Labor geht es nicht nur um Staub und Schmutz, sondern vor allem auch um die...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige

60 Jahre Sozialhilfe-Verein

Jubiläum bei Waldner

Seit nunmehr 60 Jahren unterstützt Labormöbel-Hersteller Waldner seine Mitarbeiter in Notlagen – ganz im Sinne von Firmengründer Anton Waldner. Jährlich schüttet der eigens dafür gegründete „Waldner Sozialhilfe-Verein“ inzwischen über 30000 Euro aus.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...