Drehschieberpumpen PentaLine

Drehschieberpumpen neuer Generation

Pfeiffer Vacuum hat für Anwendungen im Grob- und Feinvakuumbereich bis 10-3 mbar die neuen Drehschieberpumpen der PentaLine entwickelt. Sie decken ein Saugvermögen bis 35 m3/h ab. Analytische Aufgabenstellungen, Anwendungen in Forschung & Entwicklung und kritische industrielle Einsätze sowie Beschichtungsprozesse sind für diese Geräte kein Problem.

Das optimierte Antriebssystem der Pumpen überzeugt durch seine umweltfreundliche Wirtschaftlichkeit. So ergeben sich aus der Senkung des Strombedarfs um ca. 50 % gegenüber herkömmlichen Drehschieberpumpen deutlich niedrigere Betriebskosten. Dank ihres neuen Stand-by-Betriebs ist eine längere Lebensdauer gesichert und Wartungskosten werden eingespart. Zahlreiche Patentanmeldungen belegen die Innovationskraft dieser Drehschieberpumpen. Sie sind hermetisch dicht und so entstehen keine Ölleckagen. Als weiteres Novum verfügen die Pumpen über ein Motorkonzept, das weltweit einen einfachen Einsatz ermöglicht. Sie laufen leise und vibrationsarm. Eine ruhige Arbeitsumgebung ist dadurch gewährleistet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...