Hochtemperatur-Silikon-Druck- und Chemieschlauch THOMAFLUID

Für extreme Einsatzzwecke

Reichelt Chemietechnik präsentiert einen Spezialschlauch aus Silikon für extreme Einsatzzwecke. Er ist mit einer starken Umflechtung aus hochhitzebeständiger Glasseide ausgerüstet. Dies sichert, dass der Schlauchader (dem Silikon-Kernschlauch) größte Festigkeit bei hohen Drücken verliehen wird und gleichzeitig ein optimaler Schutz gegen Abknicken sichergestellt ist. Das Flechtgewebe gewährleistet hervorragende Haftung zwischen dem Silikonschlauch und dem Silikon-Außenmantel. Gleichzeitig schützt der Silikonmantel zusätzlich die Umflechtung vor Beschädigung und Verschmutzung.

Der Silikon-Hochtemperatur-Schlauchcompound wird aus einem besonders hochwertigen Silikon-Elastomer extrudiert und vulkanisiert. Die Vulkanisate enthalten keine extrahierbaren Bestandteile, sind völlig geschmack- und geruchlos, physiologisch inert und somit absolut körperverträglich.

Der Schlauch ist transparent, trotz der Glasseideeinlage hochflexibel und kann bis zu Temperaturen von +200 °C eingesetzt werden. Der Platzdruck liegt je nach Schlauchdimension zwischen 15 und 60 bar bei 20 °C.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...