Mikrotiterplatten Low Profile

Niedriger bei gleichem Inhalt

Die neuen Low Profile 96-Deep-Well-Blocks von Ratiolab sparen Platz und Kosten. Denn diese Platten sind bei gleichem Standard-Grundmaß ein Drittel niedriger als herkömmliche 96er-Mikrotiterplatten. Das bedeutet rund 30 % weniger Raumbedarf, was sich nicht nur positiv auf das geringere Lagervolumen auswirkt, sondern auch dann Kosten spart, wenn die Platten in Kryoanlagen aufbewahrt werden müssen. Größer sind dafür die Öffnungen, nämlich um fast 20 % (Durchmesser 8,2 mm), was mehr Sicherheit auch beim Arbeiten mit dem Pipettierroboter mit sich bringt. Zudem verhindert die Kaminform der Kavitäten wirksam Cross-Kontaminationen.

Circa 1/3 niedriger, aber mit größeren Öffnungen als herkömmliche 96er-Deep-Well-Platten: Low Profile 1,2 ml Deep-Well-Block.

Hergestellt aus hochtransparentem Polypropylen ermöglichen die hier vorgestellten Mikrotiterplatten optimale Sichtkontrolle. Zudem ist das Material beständig gegenüber gebräuchlichen Lösungsmitteln wie zum Beispiel DMSO, kältebeständig bis -80 °C und bei +121 °C problemlos autoklavierbar. Durch die präzise und maßhaltige Form eignen sich diese Platten ideal auch für die Verarbeitung mit Pipettierautomaten beim High Throughput Screening (HTS). Es gibt diese Platten mit 1,2 ml, aber auch mit 0,3 ml sowie mit 2,2 ml Volumen für unterschiedlichste Mutter-Tochter-Applikationen. Über eine spezielle Verschlussmatte können die Blocks in einem Arbeitsgang luftdicht verschlossen werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige