Labortechnik

WITec errichtet neue Firmenzentrale

Der Mikroskophersteller WITec errichtet im Science Park in Ulm ein neues Entwicklungs-, Produktions- und Bürogebäude. Startschuss zu dem Zukunftsprojekt war der feierliche Spatenstich am 18. April 2008. Das neue Gebäude ist erforderlich, um der wachsenden Nachfrage nach höchstauflösenden Mikroskopietechniken aus dem globalen Forschungsmarkt gerecht zu werden.

Gegenüber dem bisherigen Standort steigt mit dem Neubau die zur Verfügung stehende Fläche um mehr als das Doppelte. Insgesamt vier Stockwerke und ca. 1800 Quadratmeter Gesamtfläche bieten dann Platz für Produktions- und Büroräumlichkeiten. Die neue Firmenzentrale soll bis Mai 2009 bezugsfertig sein.

WITec ist ein weltweit operierender Hersteller von hochauflösenden optischen und Rastersonden-Mikroskopen. Eine modulare Produktlinie erlaubt die Kombination verschiedener Mikroskopietechniken wie Raman, SNOM oder AFM in einem Gerät. Mit Hauptsitz in Ulm unterhält WITec eine Niederlassung in Savoy, IL, USA.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...