Texturprüfgerät ProLine Z0.5

Texturprüfung von Süßwaren

Gelfestigkeit, Härte von Schokolade, Brüchigkeit von Gelatine, Bonbons oder Keksen, die Klebrigkeit von Marshmallows und auch die Viskosität von Fruchtmark haben eine Gemeinsamkeit: Alle sind wichtige Qualitätsmerkmale bei der Produktion von Süßigkeiten. Viele dieser Eigenschaften werden immer noch in sensorischen Tests ermittelt. Doch zunehmend lösen mechanische Prüfungen mit Texturprüfgeräten diese ab, weil sie zu genaueren und reproduzierbaren Ergebnissen führen. Allerdings haben die verschiedenen Qualitätsmerkmale größtenteils weder eine einheitliche Definition und noch seltener eine Norm oder ein Standardverfahren für die Prüfung. Erschwerend bei der Auswahl eines geeigneten Prüfverfahrens sind außerdem die Inhomogenität der Proben und die starke Streuung der Werte – selbst bei gleichbleibenden Prüfbedingungen.

Die Textur-Prüfmaschine ProLine Z0.5 von Zwick Roell lässt sich so einrichten, dass nach dem Wechsel des Werkzeugs lediglich das passende Softwareprogramm aufgerufen wird. Durch das einfache Stecksystem sind die speziell für die Texturprüfung entwickelten Prüfwerkzeuge schnell gewechselt. So ist es möglich, in einer Textur-Prüfmaschine mehrere Werte zu bestimmen: Von der Gelfestigkeit über die Bruchfestigkeit von Bonbons bis zur Viskosität von Fruchtmassen.

Das einfache Stecksystem kommt auch bei den Kraftaufnehmern zum Tragen. Sie sind in Zug- und Druckrichtung vorkalibriert, so dass eine Kalibrierung des Systems beim Wechsel entfällt. Doch meistens ist der Wechsel gar nicht erforderlich, zumal die Kraftaufnehmer sich durch ihren großen Messbereich auszeichnen.

Anzeige

Auch die Inhomogenität der Proben kriegt der ProLine Z0.5 in den Griff: Über die Prüf-Software testXpert® lässt sich eine Mittelwertkurve darstellen. Darin werden die einzelnen Prüfdaten von Proben gleicher Art zusammengefasst und die typischen Materialeigenschaften herausgearbeitet.

Bei der Konzeption und Entwicklung des Texturprüfers wurde neben der Funktionalität vor allem auf die Qualität, die Genauigkeit und die einfache Bedienbarkeit der Maschine Wert gelegt. Sie fährt Positionen mit einer Auflösung von 0,0002 mm an, und zwar bei einer Wiederholpräzision von 0,002 mm. Die Genauigkeit der eingestellten Geschwindigkeit ist besser als 0,0125 %. Das umfangreiche Zubehörprogramm zum Texturprüfer beinhaltet auch vielfältige Prüfwerkzeuge für die Verpackungsprüfung. Diese entsprechen dem aktuellen Stand der Technik und berücksichtigen zukünftige Anforderungen der Verpackungsindustrie, da der Hersteller in verschiedenen Normenausschüssen und Entwicklungsprojekten mit Hochschulen zusammenarbeitet.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

Raman-Imaging

Mit aktiver Fokus-Stabilisierung

Mit neuen Raman-Imaging-Optionen bietet Witec seine aktuelle Software Suite Five an. Neben verbesserten und neuen Funktionen zur Aufnahme und Auswertung der Daten beinhaltet Suite Five jetzt eine Steuerung für die aktive Fokus-Stabilisierung, die...

mehr...

Imaging

Segmentierung korrelativer Mikroskopiedaten

Die Zeiss ZEN Intellesis-Plattform ermöglicht eine integrierte Segmentierung mikroskopischer 2D- und 3D-Datensätze für den Routineanwender. Sie ist für alle Licht-, Konfokal-, Röntgen-, Elektronen- und Ionenmikroskope von Zeiss erhältlich.  

mehr...