Diodenlaser-Serie Stradus

Schnell, stabil und zuverlässig

Die kompakten Diodenlaser der Stradus-Serie sind digital und analog modulierbar mit Anstiegs- und Abfallzeiten von <2 ns (digital) und <700 ns (analog). Beide Modulationseingänge können simultan genutzt werden, um beliebige Pulszüge zu generieren. Die Leistungsstabilität liegt im cw-Modus bei <0,5 % über 24 h. Das Intensitätsrauschen beträgt <0,25 % (10 Hz...10 MHz).

Die Stradus-Serie ist für bio- medizinische Mikroskopie-Anwendungen in der Industrie und im Forschungsbereich entwickelt worden. Entsprechend umfangreich und hochwertig ist die Spezifizierung der Strahlparameter, wie z.B. Zirkularität, M2, Astigmatismus und Strahllagestabilität. Eine versiegelte und temperaturstabilisierte Optik-Einheit, zusammen mit einer speziell geschirmten Elektronik, garantieren eine hohe Stabilität auch bei ungünstigen Umgebungsbedingungen, wie z.B. Temperaturschwankungen oder Elektrostatik.

Diese Diodenlaser sind mit gängigen Wellenlängen zwischen 375 und 660 nm erhältlich. Die optischen Leistungen liegen zwischen 50 und 250 mW. Optional ist eine Faserkopplung verfügbar. Ein USB-Anschluss ermöglicht die Steuerung per Computer.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Portables BaySpec Raman-System

Bio-Kraftstoff aus Algen

Die Bio-Treibstoff-Produktion mit Mikro-Algen bietet eine Vielzahl von Vorteilen im Bereich der erneuerbaren Energien. Aus Mikroalgen kann u.a. Biodiesel gewonnen werden. Die potentiellen Erträge sind hier um bis zu 100-fach höher im Vergleich mit...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite