News

DENIOS blickt auf Rekordjahr zurück

Die Bad Oeynhauser DENIOS AG, Spezialist für Gefahrstofflagerung und betrieblichen Umweltschutz, hat das Jubiläumsjahr 2011, in dem das 25-jährige Bestehen gefeiert wurde, mit einem Umsatzrekord abgeschlossen. Die deutsche Muttergesellschaft konnte am Jahresende ein Umsatzwachstum von rund 18 % im Vergleich zum Vorjahr auf 62,4 Mio. Euro erwirtschaften. Die internationale DENIOS-Gruppe verbuchte im gleichen Zeitraum einen Zuwachs von rund 18,5 % (währungsbereinigt) auf 122 Mio. Euro. Vor diesem Wachstumshintergrund konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr 60 neue Arbeitsplätze schaffen, die Hälfte davon am Standort Bad Oeynhausen. Insgesamt beschäftigt DENIOS derzeit 585 Mitarbeiter, davon 280 in Deutschland.

Das Verwaltungsgebäude der DENIOS AG in Bad Oeynhausen.

"Auch wenn die gesamteuropäische Wirtschaftsentwicklung derzeit nur schwer einschätzbar ist, gehen wir auch für 2012 von einem moderaten Wachstum in der gesamten DENIOS-Gruppe aus," äußerte sich der kaufmännische Leiter der DENIOS AG, Thomas Hoffmeister, für das laufende Jahr zuversichtlich.

Ob als Entwickler, Hersteller oder Lieferant von Produkten für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen, Arbeitsschutz oder Industriebedarf - die DENIOS AG ist mit allen Facetten der Thematik vertraut. Professionelle Anwendungsberatung mit Gesetzgebungs-Know-how gehört ebenso zum Unternehmensprofil, wie Engineering-Kompetenz für individuelle Lösungen. Weitere Infos unter http://www.denios.de.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kreislaufwirtschaft

Bioplastik ist auch keine Lösung

Biologisch abbaubare Kunststoffe sind für die große Mehrheit deutscher Kompostierer Störstoffe – das ergab eine Umfrage der Deutschen Umwelthilfe bei deutschen Kompostierern. Auch gegen die Plastikvermüllung der Meere sei der Einsatz von Bioplastik...

mehr...
Anzeige

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Besonders in der Life-Science-Industrie bilden qualifizierte Mitarbeiter ein wesentliches Fundament. Informieren Sie sich über die Vorteile, die hier ergonomische Arbeitsplätze von item der Life-Science-Branche bringen: Jetzt mehr erfahren!

mehr...
Anzeige

Umweltschutz

Pharmazeutische Wirkstoffe in der Ostsee

Das Projekt CWPharma hat zum Ziel zum Thema "Arzneimittel in der Umwelt" Wissenslücken zu schließen. Dazu sollen im Ostseeraum u.a. Emissionen aus Pharmaindustrie, Krankenhäusern, Mülldeponien, Fisch- und Geflügelfarmen und kommunalen Kläranlagen...

mehr...
Anzeige