Kosmetikinhaltsstoffe

Evonik und Belano kooperieren bei mikrobiotischer Kosmetik

Die Belano medical AG und die Evonik Nutrition & Care GmbH haben einen Vertrag über die Lieferung des mikrobiotischen Wirkstoffs "stimulans" geschlossen.

Evonik wird den Wirkstoff unter dem Namen "Skinolance®" weltweit und exklusiv als Inhaltsstoff für Kosmetik- und Hautpflege-Produkte vermarkten. Der Wirkstoff, der bislang ausschließlich von Belano vertrieben wurde, wird in einem patentierten mikrobiotischen Verfahren aus einem speziellen Milchsäurebakterium gewonnen. Er wirkt laut Angaben von Belano auf einzigartige Weise, indem er die Bakterien-Vielfalt (Mikrobiom) auf der Haut stimuliert, wodurch natürliche Hautprozesse normalisiert werden können. Die Anwendung zeigt nach Unternehmensangaben Ergebnisse, die mit herkömmlicher Hautpflege nicht erreicht werden konnten.

"Der Markt für probiotische und mikrobiotische Hautpflege wächst enorm", erklärt Belano-Vorstand Dr. Bernd Wegener. "Wir freuen uns deshalb besonders über Evonik als Partner, der seine globale Reichweite mit einem Netzwerk in über 100 Ländern nutzen wird." Evonik wird den neuen Wirkstoff am 18. April auf der internationalen Kosmetikmesse "in cosmetics global" in Amsterdam vorstellen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige