Risikobewertung

Fipronil in Eiern und Hühnerfleisch

Fipronil ist ein Breitspektrum-Insektizid, das u.a. gegen Flöhe, Läuse, Zecken, Schaben und Milben eingesetzt wird. Eine Anwendung an lebensmittelliefernden Tieren (Nutztieren) ist nicht zulässig.

Fipronil in Eiern? (Bild: Fotolia / Nudda)

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat auf Basis einer Mitteilung im Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel (RASFF), derzufolge in Belgien erhöhte Gehalte an Fipronil in Eiern und Hühnerfleisch festgestellt wurden, eine Risikobewertung erstellt. Außerdem hat das Institut die wichtigsten Fragen und Antworten in einem Papier zusammengefasst: 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Besonders in der Life-Science-Industrie bilden qualifizierte Mitarbeiter ein wesentliches Fundament. Informieren Sie sich über die Vorteile, die hier ergonomische Arbeitsplätze von item der Life-Science-Branche bringen: Jetzt mehr erfahren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kreislaufwirtschaft

Bioplastik ist auch keine Lösung

Biologisch abbaubare Kunststoffe sind für die große Mehrheit deutscher Kompostierer Störstoffe – das ergab eine Umfrage der Deutschen Umwelthilfe bei deutschen Kompostierern. Auch gegen die Plastikvermüllung der Meere sei der Einsatz von Bioplastik...

mehr...