Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

Industrie 4.0 - Perspektive für die deutsche Hochtechnologie?!

Industrie 4.0SPECTARIS-Jahresempfang zeigt Chancen und Herausforderungen

Die kontinuierliche Weiterentwicklung des Internets führt zu einer grundlegenden Umgestaltung des industriellen Wertschöpfungsprozesses, die oft als "4. Industrielle Revolution" bezeichnet wird. Nach der Mechanisierung der Produktion mithilfe von Wasser- und Dampfkraft, der Einführung der Massenfertigung, Automatisierung der Produktion durch Elektronik und IT wandelt sich die Produktionstechnik nun zu "cyber-physischen Produktionssystemen".

sep
sep
sep
sep
Industrie 4.0: SPECTARIS-Jahresempfang zeigt Chancen und Herausforderungen

Der Branchenverband SPECTARIS sieht für seine Mitgliedsunternehmen großes Potenzial beim Thema Industrie 4.0. Am 8. September stand das Thema deswegen auch auf der Agenda des SPECTARIS-Jahresempfangs in der Landesvertretung Niedersachsen. Rund 150 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft folgten der Einladung, um sich über das Thema auszutauschen.

Prof. Dr. Wolfgang Wahlster vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz zeigte in seinem Vortrag: Das Internet der Dinge kommt in die Fabriken. In fünf Jahren so prophezeit Wahlster, werde jedes Produkt über ein Produktgedächtnis verfügen und mit der Maschine, die es bearbeitet, durch eine eingebettete Sensorik und Aktuatorik kommunizieren. Die Individualisierung der Produkte, die diese neuen Produktionssysteme ermöglichen, lässt Massenware zur Vergangenheit werden. Auch die Arbeit der Fachkräfte wird in der "smart factory" virtueller: Datenbrillen prüfen den Arbeitsvorgang und zeigen nächste Schritte zur Fertigstellung des Produkts an. Industrie 4.0 führe zu einer "dynamischen Orchestrierung von Webdiensten" in der Fabrik.

Anzeige

Wie es das SPECTARIS-Mitgliedsunternehmen Infors schaffte, sich als kleines Unternehmen auf dem Markt zu positionieren erzählte Geschäftsführer Dr. Burkhard Feigel. Sein Motto: "Klasse statt Masse". Das Kernprodukt, ein Schüttler für Labore, kann in 415 Varianten, speziell auf die Kundenwünsche zugeschnitten, produziert werden. Ein Erfolgsgarant seien auch seine Mitarbeiter, die er durch flexible Arbeitszeitmodelle langfristig an sein Unternehmen binde. An jedem Ort zu jeder Zeit hätten diese Zugang zu den Daten von Produktion, Konstruktion, Lieferungen, Verkauf und Kunden.

Mit der Einrichtung der Arbeitsgruppe "Dialogplattform Industrie 4.0" hat sich auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Thema auf die Fahne geschrieben. Diese soll den Austausch der führenden Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Regierung über die notwendigen politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für die großen Trends von Industrie 4.0 und die Digitalisierung der Wirtschaft fördern und beschleunigen. Staatssekretärin Brigitte Zypries sieht den Einzug der neuen Technologien in die Fabriken als Vehikel Deutschlands Zukunftsfähigkeit zu sichern. Das BMWi wolle helfe, den Entwicklungsprozess mitzugestalten und setze dazu auf den Dialog mit den Unternehmen.

Die mittelständischen Unternehmen der SPECTARIS-Branchen reagieren bereits heute mit ihren individuellen Produkten - fernab der Massenproduktion - flexibel auf spezielle Kundenwünsche. Damit sichern sie mit ihren Innovationen die wirtschaftliche Rolle Deutschlands und prägen das Bild der deutschen Qualitätsprodukte im Ausland.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Einweihung des neuen Vertriebsgebäudes in Belgien

Expansion in BelgienEndress+Hauser rüstet sich in Brüssel für weiteres Wachstum

Die Endress+Hauser Gruppe hat in Brüssel einen Neubau eingeweiht. Rund 6,6 Millionen Euro hat das Unternehmen in das neue Vertriebsgebäude in der belgischen Hauptstadt investiert.

…mehr

Sensor-IntelligenzPositionspapier zu smarten Sensoren in der Biotechnologie

Ein Positionspapier zum Thema „Smarte Sensoren für die Biotechnologie“ hat eine DECHEMA-Fachgruppe verfasst.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Die Mitgliederversammlung des Industrieverbandes SPECTARIS wählte am 4. Oktober die neuen Vorstandsmitglieder (v.li.n.re.): Ulrich Krauss, André Schulte, Mathis Kuchejda und Josef May. Foto: SPECTARIS

Josef May bleibt SPECTARIS-VorsitzenderMitgliederversammlung des Industrieverbandes wählt neue Vorstandsmitglieder

Josef May bleibt Vorsitzender von SPECTARIS, dem deutschen Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien. Die Mitgliederversammlung des Verbandes bestätigte am 4. Oktober in Berlin den 56-Jährigen einstimmig in seinem Amt.

…mehr

NewsDeutsche Analysen-, Bio- und Labortechnik zurück in der Erfolgsspur

"Die Analysen-, Bio- und Labortechnik hat die Finanz- und Wirtschaftskrise überwunden und ist zurück in der Erfolgsspur." Das ist zusammengefasst die Bilanz der Branche, die Mathis Kuchejda, Vorsitzender des Fachverbandes Analysen-, Bio- und Labortechnik beim Industrieverband SPECTARIS, anlässlich des LaborForums am 12. Mai 2011 in Frankfurt/Main vorlegte. Der Umsatz der rund 330 deutschen Unternehmen stieg im vergangenen Jahr um knapp acht Prozent auf 6,13 Milliarden Euro zu. Auch für das laufende Jahr ist der Verband optimistisch: "Wir erwarten eine erneute Steigerung des Branchenumsatzes um durchschnittlich sechs Prozent", so Kuchejda.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Abstrakte Darstellung Passwortverschlüsselung

Datensicherheit aus dem LaborChemische Schlüssel für sichere Passwörter

Wissenschaftler aus dem KIT haben Informatik mit Chemie gepaart und ein gängiges Verschlüsselungsverfahren mit einem chemischen Passwort kombiniert. 

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter