News

Industrieallianz feiert 20-jähriges Bestehen

HyCO4 Wasserstoffproduktionsanlage in Rotterdam.

Der US-amerikanische Industriegasespezialist Air Products und der französischen Anlagenbauer Technip feiern das 20-jährige Bestehen einer einzigartigen Industrieallianz, die die Öl- und Erdgasindustrie weltweit mit Anlagen und Technologie zur hocheffizienten Wasserstoffherstellung versorgt.

Die beiden Unternehmen haben sich 1992 zusammengeschlossen, um den steigenden Wasserstoffbedarf von Raffinerien zur Produktion von sauber verbrennenden Kraftstoffen decken zu können. Zu dieser Zeit fand ein Strategiewechsel in der Industrie statt. Die Betreiber der Raffinerien begannen, die Wasserstoffproduktion auszulagern und den Wasserstoff zu kaufen, anstatt diesen selber herzustellen.

In den vergangenen 2 Jahrzehnten haben Air Products und Technip 35 Anlagen zur Dampfreformation von Methan (SMR, Steam Methane Reformer) konzipiert und errichtet. Die Anlagen befinden sich in 11 unterschiedlichen Ländern und versorgen Raffinerien und Petrochemie-Unternehmen mit insgesamt über 2,2 Mio. Normkubikmetern Wasserstoff pro Stunde, d.h. 1,8 Mio. Tonnen pro Jahr. Wegen der steigenden Nachfrage hatten die beiden Unternehmen bereits im Jahr 2009 die Kooperation bis ins Jahr 2020 verlängert.

Vor dem Hintergrund starken Wettbewerbsdrucks und zunehmenden Umweltbewusstseins besteht eine zentrale Aufgabe der Allianz in der Erhöhung von Produktivität und Effizienz bestehender Produktionsanlagen, d.h. die Senkung von Emissionen und Energieverbrauch. Ein Ergebnis dieser Bestrebungen ist die Wasserstoffanlage ¿HyCO4¿ in Rotterdam, die 2011 in Betrieb genommen wurde. Die neue Anlage weist eine um 15 % verbesserte Energieeffizienz auf und emittiert rund 200000 Tonnen weniger CO2 pro Jahr. Das entspricht den Emissionen von rund 90000 Autos.

Die Raffinerien streben dabei derzeit nach noch größeren SMRs, um den steigenden Wasserstoffbedarf decken zu können. Die Allianz ist entsprechend mit der Errichtung des bisher größten Dampfreformatoren beauftragt worden, der 2014 in St. Charles (Louisiana, USA) in Betrieb genommen werden soll. Durch den Einsatz der neusten Technologie wird die Anlage mit einer optimal integrierten Wärmerückgewinnung arbeiten und den Erdgasverbrauch reduzieren.

Weitere Projekte der Allianz werden in aufstrebenden Märkten wie China, Indien und dem Mittleren Osten realisiert. Bereits in 2013 eröffnet die erste Anlage dieser Art in China und wird dort eine Kapazität von 100000 Normkubikmeter pro Stunde (80000 Tonnen pro Jahr) bereitstellen. Es ist zugleich die erste staatliche Anlage, die den Wasserstoffbedarf in China outsourct.

Technip ist für das Design und die Konstruktion der für das Verfahren notwendigen Dampfreformatoren verantwortlich. Air Products verfügt über die Expertise in der Gasaufbereitungstechnologie und bringt durch das weltweite Netzwerk von Wasserstoffanlagen zudem seine Erfahrung als Betreiber der Anlagen in die Allianz ein. Gemeinsam stellen Air Products und Technip somit Anlagen zur Verfügung, die sehr zuverlässig und effizient betrieben werden können. Die Wartung und den Betrieb der Anlagen übernimmt Air Products im Rahmen von langfristigen Lieferverträgen.

Anlässlich des erfolgreichen 20-jährigen Bestehens vergibt die Allianz Stipendien in Höhe von insgesamt 200000 US-Dollar an 4 Universitäten. Diese befinden sich an bestehenden und zukünftigen Anlagen-Standorten in Indien (Indian Institute of Technology), Saudi Arabien (King Abdullah University of Science and Technology) und den USA (Lehigh University, Bethlehem, Pennsylvania und Rice University, Houston, Texas).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige