Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> MEDTEC in Stuttgart ist ausgebucht

NewsMEDTEC in Stuttgart ist ausgebucht

sep
sep
sep
sep
News: MEDTEC in Stuttgart ist ausgebucht

Nahezu 650 Aussteller aus 35 Ländern werden vertreten sein, wenn die 12. MEDTEC ihre Pforten vom 11. bis 13. März 2008 erstmals auf dem neuen Stuttgarter Messegelände am Flughafen öffnet. Dies entspricht einem Wachstum von rund 20 Prozent. Damit unterstreicht die MEDTEC ihre führende Position im Markt der Fachmessen für die Medizintechnik in Europa. Die Besucher erwartet ein umfassendes Produkt- und Leistungsangebot entlang der Wertschöpfungskette zur Herstellung von medizintechnischen Geräten und Produkten, das entsprechend den Anforderungen der Branche zusätzlich über vier Themenbereiche abgebildet wird. Parallel zur Fachmesse findet eine dreitägige Konferenz zu aktuellen Themen in der Entwicklung, Produktion und Gesetzgebung bei medizintechnischen Produkten statt. In den bis auf den letzten Ausstellungsplatz ausgebuchten Hallen 4 und 6 der neuen Landesmesse Stuttgart werden 650 Aussteller innovative Lösungen für die Herstellung von medizintechnischen Produkten und Geräten präsentieren. Die diesjährige MEDTEC (Medical Equipment Design & Technology Exhibition & Conference) kann damit nicht nur bei den teilnehmenden Unternehmen ein eindrucksvolles Wachstum verbuchen, sondern auch bei der Ausstellungsfläche eine beachtliche Steigerung vorweisen. Sie ist gegenüber der Veranstaltung 2007 um rund 25 Prozent auf 10.000 Quadratmeter gestiegen. Messebesuch mit hoher Effizienz durch vier Themenpavillons Damit die Fachbesucher aus Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, aus der Konstruktion und Fertigung, der Produktionsleitung, dem Produkt- und Projektmanagement, aus Einkauf und Qualitätssicherung ihren Informations- und Beschaffungsbedarf gezielt und effizient decken können, ist die MEDTEC 2008 unter anderem in vier Themenpavillons gegliedert: Im Bereich PrecisionTec treffen Hersteller von medizinischen Metallteilen, interventionalen kardiologischen Geräten und Implantaten auf Anbieter von CNC-Maschinen und speziellen metallischen Werkstoffen wie beispielsweise Aluminium-, Magnesium- und Titanlegierungen sowie auf Unternehmen, die in der medizintechnischen Präzisionsteileproduktion Erfahrung besitzen. Im Pavillon Medical Plastics Technology werden neueste Entwicklungen aus dem Bereich der medizinischen Kunststoffe und modernste Kunststoff-Verarbeitungsmaschinen präsentiert. Zu den Ausstellern zählen hier außerdem führende Outsourcing-Anbieter für die Fertigung von medizinischen und pharmazeutischen Geräten sowie Verpackungen. Abgerundet wird das Angebot in diesem Bereich durch die Live-Demonstrationen innovativer Spritzgieß- und Extrudierverfahren namhafter Unternehmen der Branche. Wenn es um effiziente Lösungen und neue Technologien zur Automatisierung von Fertigungsprozessen geht, werden die Fachbesucher im Pavillon Automation Assembly fündig. Renommierte Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Automatisierung, Montagetechnik, Robotik und Bewegungssteuerung präsentieren hier den jeweils aktuellen Stand der Technik. Den vierten Pavillon bildet Medical Packaging. Das Angebot reicht hier von Abfüllverfahren über Verpackungsmaterialien bis zu Herstellern von Einmalprodukten und Verpackungsdienstleistern. Mit diesem umfassenden Ausstellungsportfolio bietet die MEDTEC 2008 ein in Europa einzigartiges Produkt- und Leistungsangebot entlang der Wertschöpfungskette zur Herstellung von medizinischen Geräten und Produkten. Die MEDTEC-Konferenz - Antworten auf aktuelle technische und gesetzliche Problemstellungen Abgerundet wird die diesjährige MEDTEC durch eine dreitägige Konferenz mit mehrgleisigem, englischsprachigem Vortragsprogramm. Dieses europäische Spitzenevent für Information und Networking bietet beispielsweise umfassendes Expertenwissen zu den Veränderungen in der Gesetzgebung für medizinische Geräte in Deutschland und Europa durch die Umstellung der Richtlinie 2007/47/EC. Darüber hinaus stehen Themen wie innovative Forschung und Entwicklung sowie Materialprüfung, Validierung, neue technologische Voraussetzungen für Healthcare, innovative Technologien für die Fertigung, effektives und effizientes Management neuer Geschäftsmodelle in der Medizintechnik auf dem Programm. Die hochkarätigen Referenten kommen aus führenden Unternehmen, Institutionen, Ministerien sowie aus der Forschung. Weitere Informationen zur MEDTEC 2008 sowie das komplette Konferenz-Programm ist unter http://www.medtecstuttgart.com im Internet abrufbar.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Abstrakte Darstellung Passwortverschlüsselung

Datensicherheit aus dem LaborChemische Schlüssel für sichere Passwörter

Wissenschaftler aus dem KIT haben Informatik mit Chemie gepaart und ein gängiges Verschlüsselungsverfahren mit einem chemischen Passwort kombiniert. 

…mehr
Holm Kändler, Geschäftsführer der Hellma GmbH & Co. KG (Bild: Hellma)

Hellma erweitert die UnternehmensspitzeNeues Mitglied in der Geschäftsführung

Zum 1. März 2018 hat Hellma die Geschäftsführung durch Holm Kändler erweitert.

…mehr

BioanalytikKlinische Ergebnisse veröffentlicht: Bluttest zur der Erkennung von Leberkrebs

Die Epigenomics AG (FSE: ECX, OTCQX: EPGNY) Ergebnisse aus zwei klinischen Studien in EBioMedicine (unterstützt von Cell Press und The Lancet) bekannt gegeben und bezeichnet die Ergebnisse als "vielversprechend". Die Ergebnisse zeigen eine hohe Genauigkeit des epigenetischen Biomarker mSEPT9 bei der Erkennung von Leberkrebs in Patienten mit Leberzirrhose.

…mehr
In einem dreidimensionalen Darmkrebs-Zellkulturmodell werden durch den Wirkstoff KP-1339 (IT-139) Merkmale ausgelöst, die im Organismus den immunogenen Zelltod hervorrufen (Bild: Universität Wien).

Krebstherapeutikum auf Ruthenium-BasisNeuer Wirkmechanismus von Tumortherapeutikum entdeckt

Ein Team um Bernhard Keppler von der Universität Wien konnte zeigen, dass der neuartige Wirkstoff bei Krebszellen Symptome des immunogenen Zelltods hervorruft und damit eine zentrale Rolle bei der medikamentösen Krebstherapie einnehmen könnte.

…mehr
Schematische Darstellung Nervenzellen

Fatale TröpfchenZentraler Pathomechanismus bei Entstehung zweier neurodegenerativer Erkrankungen entdeckt

LMU-Wissenschaftler haben einen Mechanismus entschlüsselt, der bei der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) und bei der Frontotemporalen Demenz (FTD) eine zentrale Rolle spielt.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter