Neuer Dräger-Service für Chemikalienschutzanzüge

Jederzeit bereit für den Gefahrguteinsatz

Dräger bietet in Deutschland ab sofort einen Rundumservice für Chemikalienschutzanzüge (CSA) an und erweitert damit sein Dienstleistungsangebot. Das Angebot gilt neben Dräger-CSA auch für Anzüge anderer Hersteller (MSA und Vorndamme).

Ist ein CSA nach dem Einsatz verunreinigt oder beschädigt, sind Nutzer häufig unsicher, ob dieser noch gereinigt oder wiederaufbereitet werden kann. Diese Aufgaben übernimmt Dräger auf Wunsch ab sofort für Kunden. Denn eine Instandsetzung ist häufig günstiger als die Anzüge neu zu beschaffen.

Das Unternehmen dekontaminiert, trocknet und prüft den Anzug. Verschleißteile werden bei Bedarf erneuert. Der Kunde erhält den Anzug verpackt und mit Prüfprotokoll sowie Dekontaminationsbericht einsatzbereit zurück. Für die Dauer der Arbeiten stellt Dräger einen gleichwertigen Ersatzanzug zur Verfügung. Kunden können diesen Service zusätzlich zu den schon bekannten Dienstleistungen von Dräger in Anspruch nehmen.

Warten und Prüfen
Dräger führt gemäß der Vorgaben in der Gebrauchsanweisung des CSA eine Sichtprüfung von Material, Nähten, Verschlusssystem, Handschuhen, Stiefeln und der Maskensichtscheibe durch. Verschleißteile werden nach Intervallvorgaben ausgetauscht. Weitere Bestandteile des Angebots sind eine Dichtprüfung des Anzugs und der Ventile sowie typabhängig eine Maskenprüfung.

Anzeige

Reinigung und Desinfektion
Ein benutzter Anzug, der nicht kontaminiert ist, wird gereinigt, desinfiziert und getrocknet. Die Wartung und Prüfung führt das Unternehmen optional durch.

Instandsetzung
Nach einer technischen und wirtschaftlichen Begutachtung entscheidet Dräger, ob der Anzug instandgesetzt werden kann. Ist das möglich, wird der Anzug nach Durchführung der Instandsetzung (z.B. Reißverschluss, Sichtscheibe, Stiefel) geprüft und einsatzbereit zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.draeger.com/dekontamination.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...

Arbeitsschutz

Neue Schutzkleidungslösungen

Auf der diesjährigen A+A unterstrich DuPont mit Neu- und Weiterentwicklungen erneut seine umfassende Kompetenz bei Schutzkleidungslösungen. Neu im Portfolio ist der kürzlich kommerzialisierte Overall Tyvek® Labo, der speziell auf den Einsatz in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...