Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> Tagung zur Kommunikation von Mikroorganismen

NewsTagung zur Kommunikation von Mikroorganismen

sep
sep
sep
sep
News: Tagung zur Kommunikation von Mikroorganismen

Promotionsstudenten der Exzellenz-Graduiertenschule "Jena School for Microbial Communication" (JSMC) laden vom 28. September bis 1. Oktober zur "1. European Student Conference on Microbial Communication (MiCom 2010)" ein. "Die Erkenntnis, dass Mikroorganismen kommunizieren, ist noch sehr neu", erklärt Mitorganisator Jörg Linde vom Hans-Knöll-Institut Jena. "Mittels chemischer Botschaften von Artgenossen erfahren sie zum Beispiel, wo gute Bedingungen herrschen, um sich zu vermehren." Vor allem für die Entwicklung neuer Medikamente, die Bekämpfung von Infektionskrankheiten und für die Sanierung belasteter Böden sei die Forschung auf diesem Gebiet ein großer Gewinn. Da das Thema verschiedene Wissenschaftsbereiche berührt, erwarten die Organisatoren der MiCom 2010 vier abwechslungsreiche Tage. "Wir wollten uns bewusst von anderen Konferenzen abgrenzen und vor allem eine Plattform für Gespräche über Mikroorganismen und alle Aspekte ihrer Kommunikation bieten", erklärt der Jenaer Bioinformatiker. "Das umfasst vier Hauptbereiche: Interaktion untereinander, mit höheren Organismen, mit menschlichen Wirten und mit der Umwelt", so Linde. Die genaue Untersuchung der Verständigung zwischen Mikroorganismen erfordert die Zusammenarbeit von Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen aus den Naturwissenschaften. Bioinformatik, Systembiologie und Physik spielen bei der Entwicklung von Methoden und Modellen eine wichtige Rolle und sind deshalb ein Hauptthema während der Tagung. Die Anmeldefrist für die MiCom 2010 läuft bis zum 1. August 2010. Veranstaltungsort ist die Aula im Universitätshauptgebäude (Fürstengraben 1). Nähere Informationen unter: www.jsmc.uni-jena.de/micom2010.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Aminolipin (Foto: Institut für Klinische Anatomie und Zellanalytik)

GO-Bio-FörderungAminolipin: Schützt die Lebenden – erhält die Toten

Prof. Dr. Bernhard Hirt vom Institut für Klinische Anatomie und Zellanalytik des Universitätsklinikums Tübingen erhält die GO-Bio-Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Höhe von 4,5 Millionen Euro, um den Ersatzstoff Aminolipin marktreif zu entwickeln, der das hochgiftige Formaldehyd als Fixierungs und Konservierungssubstanz für Organe und Gewebe ablösen soll.

…mehr

Mangelnde DatenintegritätFresenius kündigt Übernahmevereinbarung mit Akorn

Fresenius hat beschlossen, die Übernahmevereinbarung mit Akorn zu kündigen, weil Akorn mehrere Vollzugsvoraussetzungen nicht erfüllt hat.

…mehr
Abstrakte Darstellung Passwortverschlüsselung

Datensicherheit aus dem LaborChemische Schlüssel für sichere Passwörter

Wissenschaftler aus dem KIT haben Informatik mit Chemie gepaart und ein gängiges Verschlüsselungsverfahren mit einem chemischen Passwort kombiniert. 

…mehr
Holm Kändler, Geschäftsführer der Hellma GmbH & Co. KG (Bild: Hellma)

Hellma erweitert die UnternehmensspitzeNeues Mitglied in der Geschäftsführung

Zum 1. März 2018 hat Hellma die Geschäftsführung durch Holm Kändler erweitert.

…mehr

BioanalytikKlinische Ergebnisse veröffentlicht: Bluttest zur der Erkennung von Leberkrebs

Die Epigenomics AG (FSE: ECX, OTCQX: EPGNY) hat Ergebnisse aus zwei klinischen Studien in EBioMedicine (unterstützt von Cell Press und The Lancet) bekannt gegeben und bezeichnet die Ergebnisse als "vielversprechend". Die Ergebnisse zeigen eine hohe Genauigkeit des epigenetischen Biomarker mSEPT9 bei der Erkennung von Leberkrebs in Patienten mit Leberzirrhose.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter