Auszeichnung für Thomas Hofmann

American Chemical Society ehrt TUM-Lebensmittelchemiker

Prof. Thomas Hofmann, Leiter des Lehrstuhls für Lebensmittelchemie und Molekulare Sensorik an der Technischen Universität München (TUM), hat eine renommierte Auszeichnung erhalten: Auf der Jahrestagung der American Chemical Society (ACS) wurde er mit dem Preis "Advancement of the Application of Agricultural and Food Chemistry" geehrt, der mit 3000 US-Dollar dotiert ist.

Thomas Hofmann erhielt den international angesehenen Preis für seine wegweisenden Leistungen in der chemischen Grundlagen- und der angewandten Forschung, mit denen er sein Fachgebiet führend weiterentwickelt hat. Der Award würdigt dabei insbesondere die Originalität seines Forschungsansatzes sowie den Beitrag seiner Arbeiten für die Gesundheit und das Gemeinwohl der Gesellschaft.

Die Auszeichnung wird von der Agricultural and Food Chemistry Division innerhalb der ACS vergeben. Die feierliche Preisverleihung fand im Rahmen der nationalen ACS-Konferenz vom 10. bis 14. August 2014 in San Francisco statt. Als bislang jüngster Forscher reiht sich Hofmann in die Riege internationaler Preisträger wie Mendel Friedman, Chi-Tang-Ho, Russell J. Molyneux und Peter Schieberle, ebenfalls an der TUM, ein. Hofmann und Schieberle sind die einzigen deutschen Wissenschaftler, denen die Auszeichnung bis dato zuteil wurde.

Hofmann leitet den TUM-Lehrstuhl für Lebensmittelchemie und Molekulare Sensorik am Wissenschaftszentrum Weihenstephan seit dem Jahr 2007. Dort beschäftigt sich ein internationales Team unter anderem mit der Erforschung von chemosensorisch aktiven Biomoleküle (Sensomics) und von Biomarkern, die beim Ernährungsstoffwechsel eine Rolle spielen (Metabolomics). Außerdem ist der 46-jährige Wissenschaftler seit 2009 Geschäftsführender Vizepräsident der TUM und verantwortet den Bereich Forschung und Innovation. Weitere Infos unter http://www.molekulare-sensorik.de.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Ribosomale Proteine

Forscher finden „Krebssignatur“

Forscher am Biozentrum der Universität Basel haben die Herstellung ribosomaler Proteine in unterschiedlichen Geweben untersucht und entdeckt, dass verschiedene Krebsarten eine spezifische Signatur aufweisen. Wie sie in „Genome Biology“ berichten,...

mehr...