News

Trockentoleranter Mais rückt Markteinführung näher

BASF Plant Science und Monsanto Company haben bekannt gegeben, dass sie der Markteinführung des weltweit ersten trockentoleranten Mais einen bedeutenden Schritt näher gekommen sind. Den Unternehmen zufolge ist das Produkt in die letzte Phase vor der voraussichtlichen Markteinführung gerückt, die früh im nächsten Jahrzehnt erwartet wird. Gemeldet wurde in diesem Zusammenhang auch, dass Monsanto das neue Produkt bei der US-amerikanischen Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit (FDA) zur Genehmigung eingereicht hat.

"Dieses Produkt ist das erste Ergebnis der Pflanzenbiotechnologie-Zusammenarbeit von BASF und Monsanto", sagte Dr. Hans Kast, Geschäftsführer der BASF Plant Science. "Unsere gemeinsame Produkt-Pipeline enthält zahlreiche leistungsfähige Gene für Trockentoleranz. Wir sind deshalb zuversichtlich, dass wir unser Versprechen, weitere Generationen von trockentoleranten Pflanzen zu liefern, erfüllen werden."
Trockentoleranter Mais ist nur eines der zahlreichen Produkte, die innerhalb der Pflanzenbiotechnologie-Kooperation von BASF und Monsanto entwickelt werden. In der Zusammenarbeit, die im März 2007 gestartet wurde, investieren die Unternehmen gemeinsam einen Betrag von 1,5 Milliarden USD (~ 1.0 Milliarden Euro). Ziel ist es, Nutzpflanzen zu entwickeln, die höhere Erträge liefern und besser vor Umweltfaktoren wie Trockenheit geschützt sind. In den sogenannten Western Great Plains in den USA lieferte oder übertraf der trockentolerante Mais in Feldversuchen vergangenes Jahr die angestrebte Ertragssteigerung von sechs bis zehn Prozent gegenüber dem durchschnittlichen Ertrag von 70 bis 130 bushels per acre (das entspricht 4,4 bis 8,1 Tonnen pro Hektar) in einigen der von Trockenheit am stärksten betroffenen Regionen in den USA.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

GVO-Speisekartoffel: BASF stellt Zulassungsantrag

Die BASF Plant Science hat die EU-Zulassung der gentechnisch optimierten Speisekartoffel Fortuna beantragt. Fortuna besitzt den natürlichen Schutz einer Wildkartoffel gegen die Kraut-und Knollenfäule, die in der Landwirtschaft große Schäden...

mehr...

News

BASF übernimmt Amylopektin-Kartoffel von Avebe

Der Kartoffelstärkeproduzent Avebe, Foxhol, Niederlande und das Pflanzenbiotechnologie-Unternehmen BASF Plant Science, Limburgerhof, Deutschland, haben am 15. April den nächsten Schritt in ihrer Kooperation zur Entwicklung und Vermarktung von...

mehr...
Anzeige