Druckcontroller

Größerer Druckbereich und zusätzliche Prüfapplikationen

WIKA stellt mit dem CPC6050 einen neuen modularen Druckcontroller mit ausgebautem Leistungsspektrum vor. Der Nachfolger des CPC6000 bietet einen erweiterten Druckbereich von bis zu 210 bar und neue Prüfapplikationen: Dichtheitsprüfung, Schaltertest und Berstprüfung.

Der intuitiv zu bedienende Controller CPC6050 ist mit maximal zwei unabhängigen Kanälen erhältlich, die jeweils bis zu zwei interne Drucksensoren aufnehmen können.

Der intuitiv zu bedienende CPC6050 ist mit maximal zwei unabhängigen Kanälen erhältlich, die jeweils bis zu zwei interne Drucksensoren aufnehmen können. Optional gibt es eine Ausführung mit nur einem Ausgang für einen gleichzeitigen Zugriff auf beide Kanäle. Der Übergang erfolgt automatisch per AutoChannel-Funktion. Anwender erhalten so einen großen dynamischen Druckbereich von 400 : 1.

Mit einer Genauigkeit bis zu 0,01 % IS-50 eignet sich der Controller vorrangig als Referenzgerät für Kalibrierlaboratorien und Produktionsprozesse. Wegen der AutoChannel-Funktion und einer hohen Regelstabilität von <0,003 % EW ist er überdies eine ideale Kalibrier- und Prüflösung für Anwendungen im Gesundheitswesen und in der Luftfahrtindustrie. Mit anderen Geräten kommuniziert der neue Druckcontroller wahlweise über IEEE-488, RS-232, USB (optional mit WiFi-Adapter) oder Ethernet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...

Druckmessung

Kombigerät mit zweifachem Nutzen

Der Messgerätehersteller Labom aus Hude kombiniert an einem Prozessanschluss zwei unterschiedliche Verfahren zur Druckmessung - einen elektronischen Sensor für hochgenaue Echtzeitmessung und eine mechanische Vorort-Anzeige.

mehr...
Anzeige

Prozesstechnik

Manometer für sterile Anwendungen

Für höchste Sicherheitsansprüche bei sterilen Anwendungen hat Wika das neue Plattenfedermanometer Typ PG43SA-D entwickelt. Es verfügt über eine integrierte Plattenfederüberwachung und verhindert so das Risiko eines unentdeckten Membranbruchs.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite