Probenvorbereitung im klinischen Labor

Waschzentrifuge mit großem Touchscreen

Hettich bringt die Waschzentrifuge Rotolavit II auf den Markt. Die Weiterentwicklung wurde im Hinblick auf eine Breite an Konfirgurationsmöglichkeiten und einfache, schnelle Bedienbarkeit ausgerichtet.

© Andreas Hettich

Das Gerät fällt in erster Linie durch seinen großen Touchscreen auf, welcher den täglichen Umgang erleichtert. Neben einer laut Hersteller besonders hohen Drehzahl eröffnet das Gerät dem Anwender breite Konfigurationsmöglichkeiten von Programmen und Abläufen, sowie das Festlegen von Schnellzugriffen für besonders unkomplizierte Bedienbarkeit. Diese Features entstanden aus der Erfahrung heraus, die in den vergangenen zehn Jahren mit dem erfolgreichen Vorgängermodell gesammelt wurde, um auch in der zweiten Generation konstante Ergebnisse von höchster Qualität sowie eine lange Lebensdauer zu garantieren.

Die Anwendungsgebiete sind breit: Haupteinsatzgebiet des Gerätes sind Bluttransfusionseinrichtungen, wo die Rotolavit II zur Durchführung von Kreuzproben eingesetzt wird. Weiterhin lässt sich die Waschzentrifuge beispielsweise für die Antikörpersuche und -differenzierung einsetzen.

Analytica 2020: Halle B2, Stand 405

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite