Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

Reinraumgreifer SCG SterigripLeistungsstarker Greifer

Ein Greifsystem speziell für die Anforderungen der pharmazeutische Industrie und der Laborautomation hat der Lauffener Automationsspezialist SCHUNK entwickelt. SCG Sterigrip erfüllt sämtliche Anforderungen für den Einsatz in Reinräumen der Klasse 1. Der hygienesichere Greifer aus Edelstahl wiegt nur 160 g. Er verfügt über eine Greifkraft von 250 mNm. Seine Schließzeit beträgt 0,25 s. Er besteht aus einem speziellen austenitischen Chrom-Nickel-Stahl sowie aus FDA-zugelassenen Kunststoffen, die aggressiven Reinigungsmitteln, wie Wasserstoffperoxid, widerstehen und weder korrodieren noch aufquellen.

sep
sep
sep
sep
Reinraumgreifer SCG Sterigrip: Leistungsstarker Greifer

Bei der Konstruktion des pharmagerechten Aktors wurden gezielt Hinterschnitte vermieden und Radien möglichst groß gewählt. So ist sichergestellt, dass sämtliche Anhaftungen sicher entfernt werden. Die Anlagenschnittstelle ist speziell abgedichtet. Zur Reinigung lässt sich der Greifer einfach und schnell demontieren.
Für Reinraumgreifer neu ist das werkzeuglose Fingerschnellwechselsystem, mit dem sich die Anlage im Handumdrehen an wechselnde Chargen und unterschiedliche Aufgaben anpassen lässt. Ganz bewusst hat der Greifer keinerlei scharfe Kanten. Selbst mit Hilfe integrierter Maschinenhandschuhe können die Greiferfinger beispielsweise zum Autoklavieren zügig entnommen werden. Auf diese Weise werden Kreuzkontaminationen sicher verhindert.

Anzeige

Der Greifer erfüllt nach ISO 14644 Reinraum Klasse 1. Statt mit Druckluft wird der Kolbenraum mit Vakuum beaufschlagt. Die Abluft aus dem Kolbenraum wird jeweils innerhalb des Systems zur Abluftschnittstelle zurückgeführt. Das verhindert Verwirbelungen und Verunreinigungen in der Anlage.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Daten-ManagementElektronisches Laborbuch in drei Sprachen

Das Berliner Unternehmen labfolder bietet eine digitale Plattform für das Labordatenmanagement an. Die Nutzer profitieren von Vorteilen wie effizientem Management wissenschaftlicher Daten, Kollaborations- und Teammanagement-Funktionen entsprechend aller gängigen Industriestandards auf Englisch, Deutsch und jetzt auch auf Französisch.

…mehr
Privatdozenten am Institut für Automatisierungstechnik der Universität Rostock: Dr. Heidi Fleischer, Dr. Hui Liu, Dr. Bernd Göde (von links) und apl. Prof. Mohit Kumar (vorn) forschen gemeinsam an innovativen Lösungen für die Automation von Life-Sciences-Prozessen. (Foto: Edeltraud Altricher / Uni Rostock)

Wissenschaft für die PraxisBei Celisca entsteht das Labor der Zukunft

Ewig schlauer werden und der Welt zu wichtigen Erkenntnissen verhelfen. Das klingt gut. Aber auch in den Ingenieurwissenschaften ist der Weg an die Spitze, also zum Professoren-Titel, schwer. Insofern ist es etwas Besonderes, wenn am Center for Life Science Automation der Universität Rostock, kurz Celisca, seit 1999 fünf Habilitierte den Weg nach ganz oben gefunden haben.

…mehr
Software-Plattform

Wissenschaftliche SoftwareUser Experience optimiert

Advux ist ein 2015 gegründetes Spin-Off der Krüss GmbH – laut eigenen Angaben Weltmarktführer im Bereich der Messung von Oberflächenspannung.

…mehr
smarte Labor

Trendbericht „Labor 4.0“Das smarte Labor der Zukunft

Im modernen Labor zeichnet sich ein Paradigmenwechsel ab. Mit steigender Komplexität der Laborprozesse werden Automatisierungslösungen unverzichtbar.

…mehr
Motion Cube ermöglicht das parallele Handhaben unterschiedlicher Produkte wie hier z.B. Probengefäße (Foto: Festo).

Preisgekröntes Probenhandling-SystemAutomatisierung mit Motion Cube

Beim Entwicklungsprojekt Motion Cube kommt die Automatisierung Industrie 4.0 noch ein Stückchen näher: Das innovative Palettiersystem ermöglicht das parallele Handling von Mikrotiterplatten, Probengefäßen, Objektträgern, etc. unabhängig voneinander und fördert sie gleichzeitig zu unterschiedlichen Arbeitsstationen.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung