Produkt-News

ICECUBE – Multikühleinheit für GC-Module

ICECUBE – Multikühleinheit für GC-Module

Diese Multikühleinheit mit Kompressor-Kühlsystem bietet eine neue, leicht zu handhabende Möglichkeit, verschiedene GC-Module schnell herunter zu kühlen. Zu den Einsatzbereichen zählen sowohl die Kühlung von temperaturprogrammierbaren GC-Injektoren (z. B. PTV, Agilent Multimode-Injektor MMI u.a.) wie auch dem Agilent G4514A Autosampler Tray, dem Agilent 7697A Headspace-Sampler und dem präparativen Fraktionssammler von SIM, dem PICK-UP.
Je nach Anwendungsbereich können Temperaturen bis - 20 °C erreicht werden. Die aufwändige Handhabung mit den flüssigen Kühlmitteln LN2 und LCO2 kann in diesen Fällen elegant ersetzt werden. Durch den geschlossenen Kühlkreislauf im ICECUBE steht ein sicheres, kostengünstiges und wartungsfreies System zur Verfügung.

Beispiel: Kühlung von GC-Injektoren mit Kompressor-Kühlsystem

    • Kühlung bis 0 °C (bei Ofentemperatur 30 °C) ohne die Kühlmedien LN2, LCO2
    • sehr schnelle Kühlung und damit Erreichen des Ready-Status
      " höherer Probendurchsatz durch kürzere Analysenzyklen
    • geschlossenes, wartungsfreies System
    • kostengünstig bei Applikationen, für die Temperaturen unter 0 °C nicht erforderlich sind
    • energiesparend durch diskontinuierliche Kühlung
    • für alle gängigen GC-Modelle und temperaturprogrammierbaren Injektionssysteme
    • besonders bedienungsfreundlich durch direkte Steuerung in der Chromatographie-Software
    • optional mit der Möglichkeit erhältlich, für den Injektor auch alternative Kühlmedien (LN2, LCO2, Luft) zu verwenden
    • Einsatzgebiete:
      leichtflüchtige Komponenten, Ausblenden von Lösungsmitteln, Large-Volume-Injektionen

    Kühlcharakteristik PTV/ICECUBE
    Bei gleichzeitiger Kühlung von GC-Ofen und PTV kann der PTV innerhalb von 6,5 min von 350 °C auf 30 °C gekühlt werden, der Ofen benötigt 14 min. Nach 14 min, wenn der GC-Ofen eine Temperatur von 30 °C erreicht hat, ist der PTV ist auf 0 °C gekühlt (s. Grafik).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Brechungsindex-Detektor

Ideal für die UHPLC

Der Optilab UT-rEX von Wyatt ist ein RI-Detektor, der speziell für die Kopplung an UHPLC-Anlagen konstruiert ist. In diesem Detektor arbeiten besonders abgestimmte, miniaturisierte Komponenten und Hochleistungs-Halbleiter-Photodioden. Bislang war...

mehr...
Anzeige

Für Mikrowellen-Aufschlüsse

Glaseinsätze sparen Zeit

CEM hat für die 110-ml-Xpress-Plus-Behälter im Mikrowellen-Laborsystem Mars 6 spezielle Glaseinsätze entwickelt, die nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden können oder aber sich in der Spülmaschine schnell und einfach spülen lassen. Damit werden...

mehr...

Deep-Imaging-Mikroskopie

High-Speed-Multiphotonen-System

Das neue Olympus FluoView FVMPE-RS Multiphotonen-Mikroskopsystem ermöglicht hochpräzises und extrem schnelles Scanning und Stimulation. Anwender können tiefe Gewebebereiche der Probe erkennen, Messungen mit höchster Geschwindigkeit durchführen und...

mehr...

Liquid-Handling

Automatische Pipettiersysteme

Eppendorf hat sieben neue Modelle von automatischen Pipettiersystemen der epMotion-Serie auf den Markt gebracht. Entworfen für effektive, automatisierte Liquid-Handling-Anwendungen bieten die neuen epMotion 5070- und 5075-Systeme eine präzise und...

mehr...

Chemie-Lexikon RÖMPP

Mit neuer Benutzeroberfläche

Der RÖMPP, das deutschsprachige Chemie-Lexikon, präsentiert sich ab sofort mit neuer, intuitiver Benutzeroberfläche. Die vereinfachte, fehlertolerante Suche ermöglicht den schnellen Zugriff auf das fundierte Wissen zu wichtigen Fachbegriffen der...

mehr...

Produkt-News

Pipettier-Roboter mit Tracking

Der neue PIRO®-Pipettierroboter von Dornier-LTF zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus: 1. Der PIRO® kombiniert hohe Präzision in der Positionierung mit geringster Variabilität im Pipettiervolumen. Minimale CV-Werte auch im niedrigen...

mehr...