Neue Raman-Spektrendatenbank

Referenzspektren von Edelsteinen

In Zusammenarbeit mit erfahrenen Gemmologen und Sachverständigen hat S.T.Japan-Europe eine neue und einmalige Spektrendatenbank von Edelsteinen herausgebracht.

Die neue ‚Gemstones‘ Spektrenbibliothek beinhaltet 365 Raman- und 144 Photolumineszenzspektren sowohl von verifizierten, in antiken und modernen Schmuckstücken gefassten Edelsteinen als auch von verifizierten, ungefassten Edelsteinen. Die Sammlung enthält darüber hinaus auch Spektren von in vielfältiger Weise behandelten Edelsteinen, Synthesen und Imitationen.

In Zeiten stetig ausgeklügelterer Behandlung von Edelsteinen und einem zunehmenden Aufkommen von Imitationen bietet diese neue, umfassende Sammlung von Referenzspektren eine zuverlässige Quelle für die Identifikation und Differenzierung von echten, behandelten und unbehandelten Edelsteinen, synthetischen Steinen und Imitationen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...
Anzeige
Anzeige

LABO Ausstellerporträts

Am 21. Mai 2019 startet in Hannover die Labvolution. Die LABO-April-Ausgabe mit dem großen Messeschwerpunkt erscheint am 26. April 2019 und liegt auch auf der Messe aus.
Zusätzlich zu Ihrer klassischen Anzeigenwerbung können Sie ein Ausstellerporträt buchen und auf Ihren Labvolution-Messestand einladen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

12 MP IDS-Kameras für Labor & Medizin

Perfektes Ergebnis selbst bei schwachen Lichtverhältnissen: IDS integriert den hochauflösenden 12 MP Sensor IMX226 von SONY in die nur 29 x 29 x 29 mm großen uEye CP-Kameras. Die neuen Modelle mit GigE- bzw. USB3-Schnittstelle bieten den bewährten Vision-Standard und sind ab Mai 2019 verfügbar.

Zum Highlight der Woche...

Qualitätskontrolle

Knorpel aus der Biofabrik

Ersatz für zerstörtes Gewebe aus dem 3D-Drucker gewinnt in der regenerativen Medizin zunehmend an Bedeutung. Die Qualitätskontrolle dieser Ersatzgewebe ist schwierig. Wissenschaftler testen in einem neuen Forschungsprojekt potenzielle Techniken.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite