Reinraum- und Steriltechnik

Laminar Flow Modul für die Analytik

Durch Analysenverfahren (ICP, ICP/MS, AAS) mit weiter verbesserter Nachweisempfindlichkeit werden auch an die Probenvorbereitung und Probenaufbewahrung immer höhere Anforderungen gestellt. Mit Hilfe einer Laminar Flow Box ist es möglich, genau dort Reinraumbedingungen zu schaffen, wo sie gerade benötigt werden. Die effektive Reinraumfläche kann je nach Größe der Box zwischen 0,24 und 1,12 m2 liegen. Es wird verhindert, dass Luftstäube in die Analysenprobe gelangen und die Analysenergebnisse beeinflussen.

Für die Herstellung der Flow Box FBS werden Materialien wie Acrylglas und Edelstahl verwendet. Metallteile sind säurefest kunststoffbeschichtet. Dadurch ist die Spetec Flowbox FBS für den Einsatz im Chemischen Laboratorium geeignet.

Die Flow Box ist mit einem Filter des Typs H14 ausgestattet. Er ist in der Lage, 99,995 % aller Partikel mit einer Größe von >0,5 µm zurückzuhalten (EU 14). Für kleinere Partikel (>0,21 µm) beträgt der Grad der Rückhaltung immer noch 99,95 %. Hier beträgt der Isolationsfaktor 103, d.h. die Luftqualität in der Flow Box wird gegenüber der Umgebung, um das 1000-fache verbessert. Bei größeren Partikeln (>= 0,5 µm) kann sogar eine Verbesserung um das 90000-fache erzielt werden.
Das Modul kann auch hängend an der Decke befestigt werden, so dass es als Reinluftdusche wirkt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Im Reinraum alles im Blick

Flexibles Grafikdisplay

In Reinräumen dürfen Messwerte wie Raumdruck und -temperatur, relative Feuchtigkeit oder die Partikelkonzentration bestimmte Grenzen nicht überschreiten. Das Grafikdisplay von Briem zeigt alle für den Anwender relevanten Daten exakt und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige