Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte> Technikum> Freeman Technology auf der ACHEMA

Pulverrheometer FT4Freeman Technology auf der ACHEMA

Freeman Technology wird auf der ACHEMA (Halle 5.1, Stand F38) seinen FT4 Pulvertester präsentieren. Er basiert auf einem einzigartigen prozessorientierten Konzept der Pulvercharakterisierung, das verarbeitenden Unternehmen jenen differenzierten Einblick in das Pulververhalten liefert, den sie benötigen, um ihre Pulver zu verstehen, Kompatibilität zwischen Pulvern und Anlagen zu erreichen sowie die Prozesse zu optimieren.

sep
sep
sep
sep
Pulverrheometer FT4: Freeman Technology auf der ACHEMA

Reg Freeman, geschäftsführender Direktor von Freeman Technology, ist fest davon überzeugt: „Was die Effizienz der Pulververarbeitung betrifft, sind durch neue Technologien zur Analyse des Pulververhaltens in Verbindung mit der in Jahren erarbeiteten Praxiserfahrung noch Quantensprünge möglich. Ein konsistenter, effizienter Betrieb erfordert Pulvereigenschaften, die zu dem jeweiligen Verarbeitungsschritt passen. Insbesondere kommt es darauf an zu verstehen, warum sich manche Pulver gut verarbeiten lassen und andere nicht.“

Das FT4 Pulverrheometer arbeitet mit verschiedenen Methoden, die schnelle Messungen des Scherverhaltens, der Schüttguteigenschaften und des dynamischen Verhaltens anhand relativ geringer Materialmengen ermöglichen. Zur Datenauswertung stützt sich Freeman nicht nur auf sein umfassendes Know-how, sondern bezieht auch die konkreten Erfahrungswerte des verarbeitenden Unternehmens ein. Zudem ist es möglich, in Form von leicht messbaren Parametern die Merkmale von Materialien zu definieren, die für einen bestimmten Anlagenteil, beispielsweise ein Trichterfüllgerät oder eine Formenfüllanlage, optimal wären. Durch die Entwicklung von Formulierungen, die der definierten Spezifikation entsprechen, kann dann auch die Kompatibilität zwischen der Anlage und dem Pulver gesichert werden, so dass Qualität von Beginn an in dem Herstellungsprozess gewährleistet ist.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Vakuumregler CVC 3000 detect

Effizienzsteigerung im LaborKompakter Vakuum-Controller für bereits vorhandene Vakuumpumpen

Der Vaiuum-Controller CVC 3000 detect ist ein kompakter Zweipunkt-Vakuumregler, der an bereits vorhandene Vakuumpumpen oder -netzwerke angeschlossen wird. 

…mehr
Druckmessumformer: Messwertübertragung per Funk

DruckmessumformerMesswertübertragung per Funk

Ob an stationären Anlagen oder an mobilen Systemen, ob beim Einsatz an schwer zugänglichen Orten oder gar an rotierenden Komponenten: Der Einsatz des JUMO Wtrans p reduziert Montage- und Installationsaufwand.

…mehr
Rührkessel-Technikumsanlage: Für kundenspezifische Versuche

Rührkessel-TechnikumsanlageFür kundenspezifische Versuche

Linde hat eine modulare, multifunktionale Rührkessel-Technikumsanlage (CSTR – "Continuously Stirred Tank Reactor") entwickelt. Am Standort Pullach bei München ermöglicht diese die praktische Untersuchung von vielfältigen kundenspezifischen Gas-/Flüssig-Reaktionen in Pharma, Chemie und anderen prozesstechnischen Industrien.

…mehr
Fabbing & Founding: TU erforscht das Zukunftsthema "digitale Produktion"

Fabbing & FoundingTU erforscht das Zukunftsthema "digitale Produktion"

Wie wirken sich neue digitale Fertigungstechniken auf Innovationen und Unternehmensgründungen aus? Erstmals stellen sich Wissenschaftler dieser Frage und forschen an der TU Darmstadt zum Thema "Fabbing." Im Zuge des Projekts wird auch das erste Darmstädter FabLab (Fabrication Laboratory) eröffnet.

…mehr
Mikrowellen-Pasteurisierung: Zahlreiche Vorteile nicht nur bei Milch

Mikrowellen-PasteurisierungZahlreiche Vorteile nicht nur bei Milch

Um die Haltbarkeit frischer Milch zu erhöhen und pathogene Keime abzutöten, wird Milch üblicherweise erhitzt. Das schonendste Verfahren ist die Pasteurisierung, bei der die Milch zunächst durch aus dem Produktabfluss zurückgewonnene Wärme auf 68 °C vorgewärmt und dann, in einer separaten Einheit, für ein paar Sekunden auf 72 °C erhitzt wird. Im Rahmen des EU-Projekts MicroMilk wurde eine alternative Pasteurisierungsmethode entwickelt, die auf Mikrowellentechnik basiert und zahlreiche Vorteile bietet.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung