zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Lebensmittelanalytik

Lebensmittelproben vorbereiten

Robotik für beschleunigte Extraktionsvorgänge

Wie hoch ist der Anteil an gentechnisch veränderten Pflanzen (GVO) im Tierfutter? Sind in der Schokolade Spuren allergener Nüsse enthalten und besteht das Fleisch in meiner Tiefkühllasagne wirklich aus Schwein und Rind? Diese Fragen werden teils in Dienstleistungslaboren, teils direkt beim Lebensmittelproduzenten untersucht. Doch was sind die Herausforderungen und Hürden, mit denen die Qualitätskontrolle im Labor tagtäglich konfrontiert ist?
mehr...
Anzeige
Anzeige

Kohlenhydratgehalt in Instantkaffee nachweisen

Komplett gelöst

Die DIN ISO 11292:1995 regelt die Bestimmung und Analyse von Kohlenhydraten in Instantkaffee mittels Anionenaustauschchromatografie in Kombination mit gepulster amperometrischer Detektion (PAD). In diesem Beitrag wird eine Methode vorgestellt, die eine Kationenaustausch-Säule auf Polymerbasis in der Ionenform Pb2+ und PAD verwendet.
mehr...

Kryogene Homogenisierung

Kalt aufbereitet

Die Homogenisierung von Lebensmittelproben ist ein wichtiger Schritt vor der Analyse. Aufgrund der vielfältigen Beschaffenheit von Nahrungsmitteln – trocken, feucht, klebrig, zäh, hart, weich usw. – stellt die reproduzierbare Aufbereitung einer Analysenprobe hohe Anforderungen an eine Labormühle. 
mehr...