Klarfiltration

Schnell und sicher Proben filtrieren

Der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius hat eine neue Filtrationslösung entwickelt, die dem Anwender eine schnelle und einfach durchzuführende Klarfiltration seiner Proben ermöglicht.

Das Claristep-Filtrationssystem zur schnellen und einfachen Klarfiltration von Analysenproben

Die Klarfiltration ist in der Probenvorbereitung ein unvermeidlicher Schritt vor nahezu allen Analysen, wie z.B. der HPLC. Dieser Filtrationsschritt zur Entfernung von Partikeln ist notwendig, um die Integrität von Chromatographie-Säulen zu erhalten und ihre Lebensdauer zu maximieren. Zudem werden analytische Instrumente immer sensitiver und mit weniger Probenvolumen betrieben.

Um beste Ergebnisse in der Analytik zu erzielen, ist eine schnelle Klarfiltration kleiner Probenvolumina unverzichtbar, bei der keine ausblutenden oder extrahierbaren Substanzen an die Probe abgegeben werden. Das manuell zu bedienende Claristep-Filtrationssystem, das aus einer Station und einzelnen Filtereinheiten besteht, ist eine völlig neue Möglichkeit, Proben für die anschließende Analyse vorzubereiten.

Claristep erlaubt die gleichzeitige Bearbeitung von bis zu acht Proben. Für den Betrieb werden weder Spritzen und Vorsatzfilter noch eine Vakuum- oder Stromquelle benötigt. Die Einweg-Filtereinheiten mit RC-Membranen sind für Probenvolumina von 60...600 µl ausgelegt, ihr Leervolumen beträgt <30 µl. Sie sind optimal für lösungsmittelhaltige und wässrige Proben geeignet und bieten eine maximale chemische Kompatibilität bei niedriger unspezifischer Bindung von Analyten. Durch die kurze Kontaktzeit der Proben mit den Filtern werden optimale und kontaminationsfreie Ergebnisse erzielt. Die Filtrate werden in üblichen 12 x 32 mm Fläschchen aufgefangen.

Anzeige

Die Station des Systems besteht aus einem Basisteil mit Deckel und einem austauschbaren Halter, in dem die Probenauffangfläschchen und die Claristep-Filter positioniert werden. Führungsrillen im Deckel der Station sowie korrespondierende Stege an den Claristep-Filtereinheiten stellen einen intuitiven und korrekten Gebrauch des Systems sicher. Für den Filtrationsprozess führen die Rillen der Station die Kappen der Filtereinheiten automatisch in die richtige Position.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

HPLC-Tipp

Sehr kleine Peaks – was kann ich tun?

Nehmen wir an, Sie müssen Komponenten in einer extrem geringen Konzentration quantifizieren – die Peaks sind einfach sehr klein. Es geht also im vorliegenden Fall vordergründlich nicht um eine gute Auflösung, es geht um eine gute Detektierbarkeit.

mehr...
Anzeige

HPLC

Was steckt drin im Wein?

Routineanalyse von Zutaten in Wein mittels HPLC. Alle wichtigen Verbindungen im Wein, die Geschmack und Qualität bestimmen, können in einer einzigen HPLC-Methode analysiert werden. Die hier beschriebene Methode ist einfach und schnell.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite