zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Hochempfindlichkeitsanalysen

GC: Doppelt so hohe Sensitivität wie FID

Der neue Tracera-GC von Shimadzu kann für viele Arten von Hochempfindlichkeitsanalysen angewendet werden, die üblicherweise mit GC-Systemen durchgeführt werden, die dann allerdings verschiedene Detektoren erfordern. Ein TCD (Wärmeleitfähigkeitsdetektor) etwa erkennt eine Vielzahl anorganischer und organischer Verbindungen, die Empfindlichkeit reicht aber nicht aus. Ein FID (Flammenionisationsdetektor) ist zwar in der Lage, Spurenkomponenten im ppm-Bereich nachzuweisen, kann aber nur organische Verbindungen erkennen (mit Ausnahme von Formaldehyd und Ameisensäure). Für Analysen sind daher komplexe Systeme unter Einbeziehung einer Vielzahl von Detektoren erforderlich. Mit diesem Problem im Kopf hat man bei Shimadzu die Grundlagen der Plasmadetektions-Technologie untersucht. Dies führte zur Entwicklung des Barriereentladungsionisationsdetektors (BID), der in der Lage zu hochempfindlicher Detektion sowohl organischer als auch anorganischer Verbindungen ist.

Der eingebaute Barriereentladungsionisationsdetektor (BID) erzeugt ein Heliumplasma. Dessen äußerst hohe Photonenenergie ionisiert die Probenkomponenten und ermöglicht so die Detektion mit hoher Empfindlichkeit. Dieses System erreicht mindestens die 100-fache Sensitivität eines konventionellen TCD und mindestens die doppelte Sensitivität eines FID und ermöglicht so die Detektion aller Arten von Spurenkomponenten im Bereich von 0,1 ppm.

Anzeige

Ein einziges Tracera-System kann Analysen durchführen, für die normalerweise mit multiplen Detektoren und Einheiten ausgestattete Systeme nötig wären. Beispiele dafür sind die Analyse von Wasserstoff und organischen Verbindungen, wie etwa Ameisensäure, die als Teil des Reaktionsprozesses bei der künstlichen Photosynthese entstehen, sowie die Analyse von Kohlenwasserstoffen in niedriger Konzentration und von in Lithium-Ionen-Akkus erzeugten permanenten Gasen.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Massenspektrometrie

Qualitative Analyse mit GC-HRMS

Elektronenstoßionistation (EI), hochauflösende Massenspektrometrie und eine sanfte Ionisationsmethode in Kombination können zahlreiche Informationen über die zu analysierenden Substanzen liefern. Eine spezielle Software automatisiert...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Marktübersicht

GC-Detektoren

In der Gaschromatographie werden unterschiedliche Detektoren eingesetzt – je nach aufzutrennenden Komponenten, deren Konzentration sowie vorliegenden Matrixeffekten. Welche Detektoren für welche Anwendung geeignet sind und über welchen Hersteller...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite