Vakuumtransmitter

Pirani mit Platin-Rhodium-Wendel

Der Pirani-Sensor des Vakuumtransmitters VCP besitzt ein gewendeltes Platin-Rhodium-Filament. Die neue Sensorvariante ist damit nicht nur für Korrosivgas-Anwendungen im Bereich 100 … 5x10-4 hPa geeignet.

Der Pirani-Sensor des Vakuumtransmitters VCP besitzt ein gewendeltes Platin-Rhodium-Filament.

Die relativ glatte Oberfläche dieses Materials reduziert Ablagerungen von Öldämpfen oder sonstigen Verunreinigungen und stellt dadurch eine besonders lange Lebensdauer des Filaments sicher, was Feldtests in kritischen Anwendungen belegen. Selbst Dampfsterilisierungen kann der Sensor überstehen.

Indem die nahezu unverwüstliche Platin-Rhodium-Legierung erstmals in Form einer Wendel verarbeitet wird, erreicht das nach dem patentierten Impuls-Rampenverfahren arbeitende VCP Pirani eine sehr gute Genauigkeit sowie die vom Thyracont-Standard-Pirani her bekannte hohe Auflösung und Temperaturstabilität.

Die Vakuumdurchführung ist metallgedichtet und der kompakte Transmitter durch ein stabiles, störsicheres Metallgehäuse auch bei rauen Einsatzbedingungen optimal geschützt. Die Messwerte werden als logarithmisches 0-10-V-Signal ausgegeben und können somit einfach in Anlagensteuerungen verarbeitet werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

INTEGRA erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten

INTEGRA Biosciences erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten mit der Einführung einer neuen 16-Kanal-Pipette. Das neue Modell ist ergonomisch gestaltet, um die Produktivität zu steigern und die Handhabung durch den Benutzer zu verbessern, und ist in den Größen 10, 50 und 100 µl erhältlich.

mehr...
Anzeige

Katalog 2016/2017

Vakuumtechnik im System

Mit über 50 Jahren Erfahrung in Entwicklung und Fertigung steht das Unternehmen Vacuubrand für das weltweit umfassendste Programm an Vakuumlösungen für das Labor. Im neuen Look präsentiert sich ab sofort der Katalog 2016/2017.

mehr...

Vermessung des Quanten-Vakuums

Verkehrsstau im Nichts

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof. Dr. Alfred Leitenstorfer kann Abweichungen vom Grundzustand des leeren Raumes hervorrufen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite