Editorial MF

Mikrofluidik von A bis Z

Denn das Themenspektrum in dieser Ausgabe – liebe Leserinnen und Leser – reicht von A wie ACHEMA bis Z wie Zellkultivierung. In einem Trendbericht zur 30. ACHEMA – Internationaler Ausstellungskongress für Chemische Technik, Umweltschutz und Biotechnologie – werden Aspekte bei der Entwicklung und Produktion von Proteinen und Enzymen für die Diagnostik sowie Therapie von Krankheiten beleuchtet.

Wie sich Mykotoxine in Tierfutter mittels eines Lab-on-a-Chip-Systems nachweisen lassen, ist ein weiteres aktuelles Thema. Ein interdisziplinäres Team aus Mikrobiologen, Pflanzenbiotechnologen und Bioinformatikern des Leibnitz-Instituts DSMZ – Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig wiederum hat ein anwenderfreundliches Softwarepaket für die Analyse von Biolog-Phänotyp-Hochdurchsatzdaten entwickelt, worüber wir ebenfalls berichten. Ein neues laserbasiertes Desktop-System zur Herstellung von Protein-Microarray-Chips stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT vor.

Wie werden Pipetten normgerecht kalibriert? Antworten auf diese Frage finden Sie ebenfalls in dieser Ausgabe. Mit dem Hinweis auf unsere Marktübersicht Microplate-Washer und die vielen Produktneuheiten möchte ich die Aufzählung hier beenden, um nicht alles schon zu verraten.

Verabschieden möchte ich mich hier aber noch nicht, ohne auf zwei Dinge hinzuweisen: Sollten Sie diese Ausgabe von einer Kollegin oder einem Kollegen erhalten haben und sich dafür interessieren, beachten Sie bitte unseren Info-Fax-Service auf der dritten Umschlagseite. Dort haben Sie nämlich die Möglichkeit, die nächsten MikroFluidik-Ausgaben kostenlos anzufordern. Wenn Sie umgekehrt unser Magazin weiterempfehlen möchten ¿ was uns natürlich freuen würde -, dann gehen Sie bitte auf http://www.labo.de. Dort finden Sie es als E-Paper zum Durchblättern und Weiterleiten. Alle Leser wiederum können mit Hilfe dieses "Fax-back" weitere Informationen zu den redaktionell vorgestellten sowie beworbenen Produkten anfordern ¿ ein heutzutage nicht mehr weit verbreiteter, weil kostenintensiver Service! Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

Dr. Hans-Jürgen Hundrieser

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial MF

Fünfte Ausgabe!

Liebe Leserinnen und Leser, sie halten soeben die inzwischen fünfte Ausgabe unseres Magazins MikroFluidik in Händen – ein zwar recht kleines Jubiläum, worauf wir dennoch schon etwas stolz sind. Denn viele neu ins Leben gerufene...

mehr...

Editorial MF

Liebe Leserin, lieber Leser,

dass das Thema „Mikrofluidik“ auf immer größeres Interesse stößt und an Bedeutung gewinnt, zeigt sich u.a. an den zahlreichen Veranstaltungen in diesem Jahr, die sich mit dieser Thematik befassen. Los geht es bereits im Mai mit dem...

mehr...

Editorial MF

Makroskopische Mikrofluidik

Dass sich mikrofluidische Systeme und Komponenten zum Handling winzigster Volumina auch mit bloßem Auge sehen lassen und sehen lassen können, das – liebe Leser – zeigt nicht nur die 3. Ausgabe unseres Magazins MikroFluidik, die Sie...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...

Editorial MF

Panta rhei – Alles fließt

Ob dieser Ausspruch wirklich wie behauptet vom griechischen Philosophen Heraklit stammt, darüber – liebe Leser – streiten bis heute noch die Experten und muss uns auch nicht wirklich tangieren. Bei uns jedenfalls ist alles im Fluss, wie...

mehr...
Anzeige

Editorial MF

Erstausgabe!

Liebe Leser, heute halten Sie die erste Ausgabe unseres neuen Magazins MikroFluidik – Liquid-Robotics & Micro-Array-Handling in Ihren Händen. Denn die (Analysen-)Technik schreitet getreu der Devise „immer schneller, genauer und ...

mehr...